Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0 0
Warenkorb
DE
Update zu Materials

Kompakte Eindrücke und Erfahrungen mit dem neuesten Ansys-Update für Materials.

Ansys 2022 R1 - Materials

Hier ein Auszug der Neuerungen und Weiterentwicklungen aus dem Bereich Material.

Auf einen Blick

Unter den neuen Funktionen in 2022 R1, sind die folgenden hervorzuheben:

  • Materialintelligenz in AEDT
  • Machine Learning (ML) für die additive Fertigung
  • Spezielle Erweiterungen für Lehrende und Studierende aus dem Bereich des Bauingenieurwesens.
  • Material Data for Simulation in Motor-CAD

im Detail

2022R1

Granta MI Enterprise

  • Von der vollständigen Integration in die Desktop-Tools von Ansys Electronics bis hin zur Nutzung neuer Machine Learning (ML) Funktionen für die additive Fertigung hebt Granta MI material intelligence™ jetzt auf ein neues Niveau.
  • Bringen Sie Materialintelligenz zu Ansys Electromagnetic Simulation – verwenden Sie jetzt Granta MI in nativen Ansys Electronics Desktop-Tools mit dem AEDT Gateway für wiederholbare, systematische und genaue Materialzuordnung für Ihre elektromagnetische Simulation. Greifen Sie auf einen neuen, kuratierten Satz, Advanced Electromagnetic (EM) Data mit mehr als 7.200 Datensätzen zu, die mehr als 1.500 Materialien für Nieder- und Hochfrequenz-EM-Anwendungen wie HF-Antennen, Hochgeschwindigkeits-Leiterplatten und Elektromotoren abdecken. Unternehmen können jetzt ihre eigenen wertvollen EM-Materialdaten – den Unternehmensinternen Schatz an Materialwissen - für jedes AEDT-Tool verwalten, aufbewahren und wiederfinden.
  • Maschinelles Lernen für die intelligente additive Fertigung – Integration benutzerfreundlicher Anwendungen für maschinelles Lernen in Granta MI, um Versuch und Fehldrucke in der additiven Fertigung zu reduzieren. Auch verrauschte und vergleichsweise wenige AM Daten lassen sich visualisieren und extrapolieren. Streubreiten und die Qualität einer Korrelation können bei dem Verbessern von AM-Prozessparameter berücksichtigt werden.
  • Verbesserung der MI-Benutzererfreundlichkeit mit einem vereinfachten Export nach Excel mit einer neuen One MI-Export-App, der bedingten Logiksuche im MI Viewer und tabellarischen Daten für Kurven , die jetzt in MI-Explore verfügbar sind. Ein erweitertes Python STK (Scripting Tool Kit) für Analysen ist jetzt für gängige Anwendungsfälle wie Datenvergleich oder Testdatenanalyse verfügbar.
  • Einfacher Zugriff auf Granta-Daten für LS Dyna-Benutzer – über die Ansys Workbench-Integration, um Materialdaten für LS Dyna-Simulationen bereitzustellen. Granta MI wird an LS Dyna auch über Gateways für die Präprozessoren ANSA und Hypermesh angebunden.

Granta MI Pro

  • Bietet jetzt zusätzlich für den schnellen Start eine vorkonfigurierte Option für den Zugriff auf Materialdaten aus Ansys Granta MI Pro integriert im Ansys Electronics Desktop Tool (AEDT) an.
  • Für den einfachen und schnell installierbaren Zugriff auf die Material Intelligence in der Electromagnetik Simulation gibt es in Ansys Granta MI-Pro nativ enthaltende AEDT-Tools. Sie ermöglicht Ingenieuren auch aus diesem Anwendungsbereich den Zugriff auf und die Verwaltung unternehmensinterner Materialinformationen für eine schnelle und genaue Simulation.
  • Die Struktur der hinterlegten Daten wurde aktualisiert für die Hochfrequenz- und Magnetsimulation – einschließlich neuer Attribute wie Dk und Df vs. Frequenz, BH-Kurven, Entmagnetisierungskurven und Kernverlustkurven für eine verbesserte Hochfrequenz- und Magnetiksimulation.
  • Unternehmensinterne Materialdaten werden erweitert mit einer nativ enthaltenen Teilmenge aus den Granta Advanced Electromagnetics Material Data.

Granta Selector

  • Treffen Sie intelligentere Materialauswahl für Ihre Produkte mit einer neuen und aktualisierten Reihe von Core- und Advanced Materials Data für den Ansys Granta Selector.
  • Ansys Granta Advanced Electromagnetics Material Data – Suchen, auswählen und exportieren Sie einen neuen Bereich von mehr als 7.200 elektromagnetischen Materialdatensätzen in das Ansys Electronics Desktop-Tool oder Motor-CAD. Wählen Sie aus Daten für Leiterplattenlaminate, weichmagnetische Legierungen, Permanentmagnete und EM-Abschirmungs-/Absorptionsmaterialien.
  • Noch mehr Polymerdaten – jetzt mit über 105.000 Polymeren, einschließlich für die Simulation erstellter Daten für wahren Spannungs-Dehnungsverläufen- und Kriechmodellparametern. Eine neue Teilmenge namens Nichtlineare Simulation ermöglicht es Benutzern, Datensätze mit für die Simulation erstellten Materialparametern einfach zu finden.
  • Aktualisierte MaterialUniverse™ – Signifikante Aktualisierungen der Materialdatensätze in MaterialUniverse™ mit zusätzlichen Nachhaltigkeitsdaten aus ecoinvent 3.7.1 und weiteren additiven Fertigungsdaten mit Senvol™

Ansys Granta EduPack

  • Eine aktualisierte Nutzeroberfläche und eine neue Ansys Education Resource-Webseite bieten eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit für Lehrende und Studierende.
  • Spezielle Erweiterungen für Lehrende und Studierende aus dem Bereich des Bauingenieurwesens.
  • Die Education Resource-Seite ist jetzt auf Ansys.com umgezogen- eine ausgezeichnete Quelle für neue und alte Online-Inhalte und unterstützendes Material für Anwendende von EduPack.
  • Mehr hochwertige Materialdaten – Von globalen Polymerkunststoffen bis hin zu Nachhaltigkeitsdaten-Updates.

Ansys Granta Material Data for Simulation (MDS)

  • Granta MDS, das einfache Add-on für Ansys Flaggschiff-Simulationswerkzeuge, verfügt über neue, verbesserte Daten und kann jetzt in Motor-CAD aufgerufen werden.
  • MDS in Motor-CAD – führen Sie jetzt Ihre Motor-CAD-Simulationen mit wichtigen für die Simulation bereitgestellten Materialdaten für Hunderten weichmagnetische Legierungen und Permanentmagnete durch.
  • Neue und verbesserte Daten – Erweiterung der Datenbibliothek für AEDT-Produkte mit neuen Leiterplattenmaterial -Einträgen und aktualisierten Materialdaten für vorhandene Leiterplatten- und Magnetmaterialien.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Angaben ohne Gewähr.

Hinweise zur Installation und Lizenzierung für Ansys Produkt Updates

Hinweise zur Installation

HINWEISE ZUR INSTALLATION

Da Microsoft die Wartung von Windows 7 zum 14. Januar 2020 offiziell beendet hat, wird Windows 7 von Ansys ebenfalls nicht mehr unterstützt. Schon allein aus Sicherheitsgründen wird ein Update auf Windows 10 empfohlen.

Der Download der Software kann wie gewohnt über das Ansys Customer Portal erfolgen:
Software Download

Für Neukunden ist vor dem Download die Erstellung eines Benutzerlogins erforderlich. Für diese Registrierung wird die aktuelle Kundennummer benötigt.

Zum Download der Ansys Software empfehlen wir das Herunterladen der ISO-Images. Mit dieser Download-Option erhalten Sie alle Daten und müssen keine Einzelmodule zu einem Installationsarchiv zusammenbauen. Das Brennen einer DVD ist nicht erforderlich, da die geladenen ISO-Images auch mit entsprechenden Tools wie 7-Zip (bitte unbedingt aktuelle Version verwenden!) oder WinRAR entpackbar sind. Bitte verwenden Sie NICHT die Windows eigene Zip Utility oder WinZip, da diese die Images nicht fehlerfrei entpacken  könnten. Die einzelnen ISO-Images müssen dabei immer in eigene Ordner entpackt werden, um ein Überschreiben gleichnamiger Dateien zu vermeiden.

Weitere Hinweise zur aktuellen Ansys Release 2022 R1 sind im Download-Menü unter dem Punkt "Getting Started" verfügbar. Diese Hinweise enthalten Informationen zu den Themen: Highlights of Release, Platform Support Documents, Important Notices, Downloads & Prerequisites, Installation;

Mit Ansys 2022 R1 werden nur 64bit-Betriebssysteme unterstützt. Dies gilt sowohl für die Lizenzierung als auch für die Client- / Server-Installation der Ansys Software. Weitere Informationen zum Plattform-Support stehen unter dem folgenden Link zur Verfügung:
Plattform-Support

In den Ansys Inc. Release Notes finden sich folgende wichtige Mitteilungen:

Compatibility with Previous Releases

Backwards Compatibility: Ansys 2022 R1 was tested to read and resume databases from the following previous versions: 2019 R1, 2019 R2, and 2019 R3, 2020 R1, 2020 R2, 2021 R1. Note that some products are able to read and resume databases from releases prior to 2019 R1. See the specific product sections below for more information. For those products that cannot directly read a 17.x, 18.x, or 19.x database in 2021 R2, first resume it in a supported version and then resume that database in 2022 R1.

Upward/Forward Compatibility: No previous release has the ability to read and resume a database from a more recent release.

Advisories

In addition to the incompatibilities noted within the release notes, known non-operational behavior, errors and/or limitations at the time of release are documented in the Known Issues and Limitations document. See the Ansys customer site or online Help for information about the Ansys service packs and any additional items not included in the Known Issues and Limitations document. First-time users of the customer site must register to create a password.

For a list of issues and limitations in previous releases that have been resolved in Release 2022 R1, refer to the Resolved Issues and Limitations document on the Ansys Help site.

For the most recent version of the current release's Release Notes document, see the Ansys, Inc. Release Notes section of the Ansys Help internet documentation website.

Hinweise zur Lizensierung

HINWEISE ZUR LIZENZIERUNG

Beim Update auf die Version 2022 R1 sind zuerst alle vorhandenen Lizenzserversysteme auf das neue Release zu aktualisieren.

Mehr Informationen zum Platform Support bei Ansys

Prüfen Sie bitte desweiteren vor der Lizenzserveraktualisierung, ob Ihr Lizenzkey für diese Verwendung geeignet ist. Hierbei muss das Release-Datum der neuen Version 2021 R1 vor dem Wartungsablaufdatum des entsprechenden Lizenzinkrements liegen.

Für alle Lizenzkeys die nach dem 7. Januar 2021 ausgestellt wurden, ist die Installation des neuen Lizenzmanagers von 2021 R1 notwendig.

Die Datei setupLM.exe wurde seit 2020 durch die -LM command option ersetzt. Dieser Befehl kann in Verbindung mit setup.exe sowohl für command line als auch silent installation verwendet werden (Beispiel: setup.exe -LM bzw. setup.exe -silent -LM).

  • "Ansys Common Licensing" (ansyscl.exe) ersetzt "licensing interconnect"
  • New Licensing Client Settings Utility ("elastic licensing" supported as failover, reduced license manager upgrades, industry standard "FlexNet Publisher" (FNP) implementation)

Mit der Bestellung einer Wartungsverlängerung erhält der ASC (Ansys Support Coordinator) automatisch ein aktuelles Lizenzfile. Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte unsere Vertragsabteilung: lizenz@cadfem.de. Nach jeder Wartungsverlängerung müssen die erhaltenen Lizenzdateien eingespielt werden, um eine Verfügbarkeit der aktuellen Lizenzen und die Kompatibilität zu neueren Ansys Versionen sicherzustellen.

Sie haben Fragen zum neuen Ansys Release?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail und wir beantworten Ihre Anfrage so schnell wie möglich.

lizenz@cadfem.de

Sie haben Fragen zum neuen Ansys Release?

Unsere Experten sind für Sie da und erläutern Ihnen gern, welche neuen Möglichkeiten sich für Ihre Branche ergeben.