Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0
Warenkorb
DE

Der Digitale Zwilling

CADFEM
Webinar
Systemsimulation
Systemsimulation
Embedded Software

Den Einsatz der Simulation ausweiten auf die Nutzungsphase von Produkten und Anlagen

In der Entwicklung von Produkten und Produktionsprozessen ist die physikalische Simulation ein bewährtes Verfahren, um ein besseres Verständnis für Einflussgrößen, Designalternativen und Produkteigenschaften zu gewinnen. Durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung ...

Weitere Informationen zum Produkt

Übersicht
Level:
Basis
Zielgruppe:
Anwender, Entscheider, Allgemein Interessierte
Voraussetzungen:
keine
Nutzen:

​Die Verbindung des IoT mit Simulation ermöglicht es, Sensordaten live in ein Simulationsmodell einzuspeisen, so dass der reale Produktzustand anhand des digitalen Zwillings detailliert bewertet werden kann. Dadurch lassen sich die Anlagenverfügbarkeit maximieren, prädiktive Wartung realisieren, die Weiterentwicklung von Produkten verbessern sowie neue Geschäftsmodelle entwickeln.

Verwendete Software:
ANSYS TwinBuilder
Level
Basis
Zielgruppe
Anwender, Entscheider, Allgemein Interessierte
Voraussetzungen
keine
Nutzen

​Die Verbindung des IoT mit Simulation ermöglicht es, Sensordaten live in ein Simulationsmodell einzuspeisen, so dass der reale Produktzustand anhand des digitalen Zwillings detailliert bewertet werden kann. Dadurch lassen sich die Anlagenverfügbarkeit maximieren, prädiktive Wartung realisieren, die Weiterentwicklung von Produkten verbessern sowie neue Geschäftsmodelle entwickeln.

Verwendete Software
ANSYS TwinBuilder

Verfügbare Termine

Kein passendes Datum? Sie finden kein für Sie passendes Datum oder wünschen sich eine individuelle Schulung in einem unserer Büros oder in Ihren Räumlichkeiten? Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Unser Angebot im Detail

Definition und Motivation

Bausteine und Synergien

Beispiel aus der Praxis

In der Entwicklung von Produkten und Produktionsprozessen ist die physikalische Simulation ein bewährtes Verfahren, um ein besseres Verständnis für Einflussgrößen, Designalternativen und Produkteigenschaften zu gewinnen. Durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung kann das auf diese Weise gewonnene Wissen für den praktischen Einsatz im laufenden Betrieb des jeweiligen Produktes genutzt werden.

Ein mit realen Sensordaten aus dem praktischen Einsatz gefüttertes und automatisiert berechnetes Simulationsmodell ermöglicht eine weitreichendere Aussage über das Produktverhalten als punktuelle Sensordaten. Dieses digitale Abbild, der sogenannte Digitale Zwilling, unterstützt eine prädiktive, zustandsorientierte Wartung, die Analyse und Optimierung von Betriebszuständen sowie die Weiterentwicklung von Produkten anhand realer Lastdaten und Big Data Analysen.

Dieses Webinar zeigt die Vorteile des Digitalen Zwillings sowie die Umsetzung anhand eines Beispiels. Dabei wird die Verbindung des im Einsatz befindlichen physischen Produktes mit dem Simulationsmodell über eine IoT-Plattform vorgestellt und die Vorgehensweise bei der Integration der physikalischen Simulationsmodelle mit Regelungssystemen und Embedded Software.

Berechnungsingenieure, Systemingenieure, Produktmanager, Serviceingenieure, Maintenance-Manager

CADFEM Experte
CADFEM GmbH, Grafing

Sie haben Fragen zum Webinar?

Germany

Administration

Austria

Seminarassistenz

Switzerland / Liechtenstein

Ergänzende Angebote

Für den schnellen Einstieg in die Simulation sind die richtige Aus-/Weiterbildung, Hardware und ergänzende Softwareprodukte der Schlüssel zum Erfolg