Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0 0
Warenkorb
DE

Automatisierte Optimierung der Strömungsgeometrie mittels Fluent Adjoint Solver

CADFEM
Seminar
Strömungsmechanik
Strömungsmechanik
Skalierbarkeit der Simulation

Bodyshaping in der Strömung – Druckverluste minimieren und Wärmeübergang maximieren

Ob Um- oder Durchströmung, ob Anlagen- und Verfahrenstechnik oder Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie: In allen Strömungsanwendungen treten Verluste auf. Um den Wirkungsgrad zu maximieren und Strömungen möglichst gleichmäßig durch oder um Ihre Bauteile zu führen, ist ...

Weitere Informationen zum Produkt

Übersicht
Level:
Aufbau
Zielgruppe:
Anwender, Dozent
Voraussetzungen:
Grundwissen in Ansys Fluent
Nutzen:
  • Funktionsprinzip des Fluent Adjoint Solvers verstehen
  • Einfache Umsetzung der automatisierten Strömungsoptimierung
  • Reverse Engineering: Modellnachbereitung und Geometrierückführung
  • Praktische Übungen zu unterschiedlichen CFD-Aufgabenklassen
Anwendungen:
Optimierung
Verwendete Software:
Ansys CFD, Ansys SpaceClaim Direct Modeler
Level
Aufbau
Zielgruppe
Anwender, Dozent
Voraussetzungen
Grundwissen in Ansys Fluent
Nutzen
  • Funktionsprinzip des Fluent Adjoint Solvers verstehen
  • Einfache Umsetzung der automatisierten Strömungsoptimierung
  • Reverse Engineering: Modellnachbereitung und Geometrierückführung
  • Praktische Übungen zu unterschiedlichen CFD-Aufgabenklassen
Anwendungen
Optimierung
Verwendete Software
Ansys CFD, Ansys SpaceClaim Direct Modeler
Agenda Tag 1
  • Optimierungsmöglichkeiten und Adjoint Methode 
  • Strömungsmechanische Zielgrößen 
  • Erfahrungswerte zu robusten Solver Settings 
  • Auswertung und Interpretation der Sensitivitäten 
Agenda Tag 2
  • Shape Optimization durch Mesh morphing 
  • Berücksichtigung von Bauraum-Restriktionen 
  • Ausblick zur Automatisierung des Optimierungs-Workflows 
  • Zurück zur Geometrie in SpaceClaim 

Verfügbare Termine

Nicht das passende Angebot? Kein passender Termin? Ob eLearning, Präsenzkurs, Live Online-Seminar oder Individualtraining - wir finden gemeinsam die richtige Lösung für Sie. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Unser Angebot im Detail

Dieses 2-Tages-Seminar besteht aus 8 Modulen.

Tag 1

01 Optimierungsmöglichkeiten und Adjoint Methode 

  • Technische Anwendungsbereiche
  • Optimierungstechniken
  • Hintergrund der Adjoint-Methode
  • Workshop Druckverlust: 2D-Rohrströmung

02 Strömungsmechanische Zielgrößen 

  • Typen und Definition
  • Operationen
  • Postprocessing
  • Workshop: Auftrieb am Tragflügelprofil

03 Erfahrungswerte zu robusten Solver Settings 

  • Methoden der Auflösung der Ableitung
  • Lösungswege und Stabilisierung
  • Weg zur besseren Konvergenz
  • Monitoring und Berechnung
  • Workshop: Setup-Verbesserung eines Tragflügelprofils

04 Auswertung und Interpretation der Sensitivitäten 

  • Erweiterte Postprocessing Größen, Sensitivitäten
  • Zusammenspiel von Zielgrößen und Sensitivitäten
  • Workshop Einziel-Optimierung: Auftrieb am NACA-Profil
  • Workshop: Kühlkörperauslegung (CHT)

Tag 2

05 Shape Optimization durch Mesh morphing 

  • Der richtige Optimierungsraum
  • Optimierungsziele - Mehrzieloptimierung
  • Kontrollpunkte
  • Designänderung durch Mesh Morphing
  • Workshop: Mehrzieloptimierung Kühlkörperauslegung (CHT)

06 Berücksichtigung von Bauraum-Restriktionen 

  • Beschränkungen beim Mesh Morphing
  • Modal Strain Energy Ansatz
  • Workshop: T-Verteiler im eingeschränkten Bauraum optimieren

07 Ausblick zur Automatisierung des Optimierungs-Workflows 

  • Ausblick Scheme-Skripting
  • Verwendung ACT Extension: Automatic-Shape-Optimization
  • Workshop: Strömungsgünstige Gestaltung eines T-Verteilers

08 Zurück zur Geometrie in SpaceClaim 

  • Reverse Engineering von der Topologie zur Geometrie
  • Neuvernetzung der rückgeführten Geometrie
  • Workshop: Geometrierückführung

Ob Um- oder Durchströmung, ob Anlagen- und Verfahrenstechnik oder Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie: In allen Strömungsanwendungen treten Verluste auf. Um den Wirkungsgrad zu maximieren und Strömungen möglichst gleichmäßig durch oder um Ihre Bauteile zu führen, ist der in Fluent integrierte Adjoint Solver das Mittel der Wahl.
Auf der Grundlage einer vorhandenen Strömungssimulation optimiert der Adjoint Solver Ihr CAD-Design. Sie als Anwender definieren Optimierungsziele, wie etwa einen reduzierten Luftwiderstand, sowie die zu berücksichtigenden Begrenzungen. Auf einfachem Weg ermittelt der Solver Ihnen dann eine optimierte Geometrie.

Dieser Kurs richtet sich an erfahrene ANSYS Fluent Anwender, die ein intelligentes Tool zur Formoptimierung in der Strömungsmechanik erlernen möchten.
Das Seminar richtet sich sowohl an Entwicklungs- und Simulationsingenieure als auch an Forscher, die ihre Produkte und Designs verbessern wollen.

Sie wollen den Druckverlust in Ihrem System reduzieren? Sie beschäftigen sich mit der Aufgabenstellung ein verzweigtes Rohrleitungssystem gleichmäßiger zu durchströmen? In diesem Kurs werden Sie in die Lage versetzt, diese Fragestellungen mit dem Fluent Adjoint Solver automatisiert, innovativ und effizient zu lösen.
Mindestens genauso wichtig ist die Überarbeitung und CAD-Rückführung des optimierten Designs. Hierzu lernen Sie den optimalen Workflow in der ANSYS SpaceClaim Direct Modeler Umgebung kennen.

Christian Jensch
Berechnungsingenieur, CADFEM GmbH, Chemnitz
Lucas Ziegler
Berechnungsingenieur, CADFEM GmbH, Hannover

Haben Sie Fragen zum Seminar?

Wann erhalte ich die endgültige Zusage für meine Seminarbuchung?

Unmittelbar nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung an die angegebenen E-Mail-Adressen. Nach erfolgreicher Prüfung der von Ihnen angegebenen Daten erhalten Sie innerhalb von 2-3 Werktagen per E-Mail Ihre personalisierte Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen zur Seminargebühren, Rechnungsadresse, Hotelempfehlungen etc. 

Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine endgültige Seminarbestätigung mit weiteren Informationen zur Anreise. Wir empfehlen, die endgültige Reisebuchung erst ab diesem Zeitpunkt vorzunehmen.

Falls die Mindestteilnehmerzahl einmal nicht zustande kommt, behalten wir uns vor, den Seminartermin bis spätestens 7 Tage vor Seminarbeginn abzusagen. Gerne sind wir Ihnen bei der Umbuchung auf einen alternativen Termin behilflich. Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für bereits vorgenommene Hotel- oder Reisebuchungen seitens der Teilnehmenden übernehmen.

Wann ist Anmeldeschluss für ein Seminar?

Seminarplätze werden grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer eine frühzeitige Buchung für Ihren Wunschtermin.

Solange ein Seminar noch über freie Plätze verfügt, können diese gebucht werden.

Zu welcher Uhrzeit beginnen und enden die Seminare?

In der Regel beginnen die Seminare um 9:00 Uhr und enden um 17:00 Uhr der jeweiligen Ortszeit. Die konkreten Seminarzeiten werden Ihnen in der Buchungsbestätigung genannt. Bitte beachten Sie, dass je nach Seminarveranstalter eine mögliche Zeitverschiebung zwischen Ihrer Ortszeit und der des Seminarveranstalters bestehen kann. Zur genauen Orientierung enthalten alle Zeitangaben eine Information über die Verschiebung zur Referenz Greenwich Mean Time (GMT).

Für die einzelnen Seminarveranstalter gelten während der Sommer- / Winterzeit die folgenden Zeitverschiebung zwischen GTM und lokaler Zeit :

Bereichsleiter Professional Development
Dr.-Ing. Marold Moosrainer

Ergänzende Angebote

Für den schnellen Einstieg in die Simulation sind die richtige Aus-/Weiterbildung, Hardware und ergänzende Softwareprodukte der Schlüssel zum Erfolg.