Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0 0
Warenkorb
DE

Strömungssimulation mit Ansys Fluent

CADFEM
Seminar eLearning
Strömungsmechanik
Strömungsmechanik

Erlernen von Workflows zur CFD-Simulation – Modellauswahl, Vernetzung, Berechnung, Auswertung, Qualitätskontrolle.

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Ausführung von numerischen Strömungsberechnungen mit Ansys Fluent. Sie lernen anhand von praxisnahen Beispielen für Innen- und Außenströmungen mit Wärmeübergang die Arbeitsschritte einer CFD-Berechnung, ...

Agenda und weitere Informationen anzeigen

Übersicht
Level:
Basis
Zielgruppe:
Anwender, Dozent
Voraussetzungen:
keine
Nutzen:
  • Praxisnahe Beispiele für Innen- und Außenströmungen
  • Arbeitsschritte von der Geometriemodellierung bis zum Setup
  • Systematischen Auswertung und Qualitätssicherung der Ergebnisse
  • Hintergrundwissen und Best Practice Tipps zu Ansys Fluent
Verwendete Software:
Ansys CFD
Level
Basis
Zielgruppe
Anwender, Dozent
Voraussetzungen
keine
Nutzen
  • Praxisnahe Beispiele für Innen- und Außenströmungen
  • Arbeitsschritte von der Geometriemodellierung bis zum Setup
  • Systematischen Auswertung und Qualitätssicherung der Ergebnisse
  • Hintergrundwissen und Best Practice Tipps zu Ansys Fluent
Verwendete Software
Ansys CFD
Agenda Tag 1
  • Einführung in CFD
  • Geometriemodellierung
  • Vernetzung
  • Setup und Simulation
Agenda Tag 2
  • Post-Processing
  • Turbulenzmodellierung
  • Wärmeübertragung
  • Qualitätssicherung
Agenda Tag 3
  • Externe Strömung - Geometrie & Netz
  • Externe Strömung - Stationäre Simulation
  • Externe Strömung – Instationäre Simulation
  • Best-Practice & Ausblick

Jetzt auch als eLearning verfügbar

Wählen Sie Ihren Starttermin: Sie erhalten 24 Monate Zugriff auf alle abgeschlossenen Kursinhalte und zusätzlich auf Ihre fertig installierte AWS Übungscloud für die ersten 30 Tage.

Verfügbare Termine

Nicht das passende Angebot? Kein passender Termin? Ob eLearning, Präsenzkurs, Live Online-Seminar oder Individualtraining - wir finden gemeinsam die richtige Lösung für Sie. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Unser Angebot im Detail

Dieses Seminar wird als 3-Tages-Seminar angeboten oder alternativ
als eLearning-Kurs, für den Sie insgesamt 3 Lerntag(e) mit eigener Zeiteinteilung investieren sollten.

Tag 1

01 Einführung in CFD

  • Vorstellung der Anwendungsbeispiele
  • CFD-Grundlagen
  • CFD Best Practice-Prozedur
  • Software-Workflow - Übersicht

02 Geometriemodellierung

  • Benutzung der Ansys SpaceClaim Direct Modeler-Software
  • Erzeugung eines Geometriemodells
  • Solid- und Fluid-Teile

03 Vernetzung

  • Anforderungen an qualitativ hochwertige Rechennetze
  • Netztypen – Vor- und Nachteile
  • Erzeugung von Rechennetzen mit der Fluent Meshing-Software
  • Anwendung des „Watertight Workflow”

04 Setup und Simulation

  • Aufsetzen und Berechnen der Simulationsaufgabe mit Ansys Fluent
  • Modellauswahl
  • Rand- und Anfangsbedingungen
  • Steuergrößen des numerischen Verfahrens

Tag 2

05 Post-Processing

  • Post-processing in Ansys Fluent
  • Auswertungshierarchie
  • Skalare Größen -> Animationen
  • Reduktion der Ergebnisse -> Expressions

06 Turbulenzmodellierung

  • Bedeutung von turbulenten Strömungen
  • Notwendigkeit der Modellierung
  • Modellarten
  • Empfehlungen

07 Wärmeübertragung

  • Conjugate Heat Transfer – Fluid-Solid-Kopplung
  • Erweiterung des isothermen Modells
  • Berechnung & Auswertung

08 Qualitätssicherung

  • Fehlerhierarchie
  • Quantifizierung von Iterationsfehlern – Konvergenzkriterien
  • Quantifizierung von Diskretisierungsfehlern
  • Definition und Bestimmung von Modellfehlern
  • Unsicherheiten

Tag 3

09 Externe Strömung - Geometrie & Netz

  • Geometrieimport eines CAD-Modells in Ansys SpaceClaim Direct Modeler
  • Vorbereitung des Modells
  • Vernetzung in Fluent Meshing

10 Externe Strömung - Stationäre Simulation

  • Aufsetzen des Modells
  • Profilrandbedingungen
  • Berechnung
  • Auswertung

11 Externe Strömung – Instationäre Simulation

  • Unterschiede zwischen stationären und instationären Simulationen
  • Zeitabhängige Randbedingungen (Böen)
  • Numerische Einstellungen für instationäre Strömungen
  • Zeitschrittwahl

12 Best-Practice & Ausblick

  • Problembehandlung – Konvergenzprobleme, etc.
  • Rotierende Systeme
  • Poröse Medien
  • Fluid-Struktur-Wechselwirkung
  • Mehrphasenströmungen - Euler-Euler & Euler-Lagrange
  • Reagierende Strömungen

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Ausführung von numerischen Strömungsberechnungen mit Ansys Fluent. Sie lernen anhand von praxisnahen Beispielen für Innen- und Außenströmungen mit Wärmeübergang die Arbeitsschritte einer CFD-Berechnung, beginnend mit der Geometriemodellierung bis hin zur systematischen Auswertung, Beurteilung und Qualitätssicherung der Ergebnisse. Den Schwerpunkt des Seminars bilden praktische Übungen mit der Software Ansys Fluent. Begleitend zu diesen Übungen wird das notwendige Hintergrundwissen vorgestellt.

Sie sind in der Entwicklung, Berechnung oder Forschung tätig und wollen um- oder durchströmte Bauteile in Ihren Produkten einsetzen? Dann zeigen wir Ihnen in diesem Seminar, wie Sie mit Hilfe von numerischen Simulationen (CFD) die Strömungen in Ihren Produkten besser verstehen und dieses Verständnis dazu nutzen können, qualitativ hochwertige Produkte zeitsparend und kostengünstig zu entwickeln.

In dem Seminar vermitteln wir Ihnen eine Best Practice-Prozedur zur Ausführung von Strömungsberechnungen, die Sie im Rahmen der Übungen praktisch anwenden. Sie lernen dabei alle wesentlichen Arbeitsschritte, von der Modellauswahl und Geometrieerzeugung über die Berechnung bis zur Auswertung und Qualitätskontrolle der Ergebnisse kennen. Nach dem Seminar sind Sie, anhand Unterlagen und der bearbeiteten Beispiele in der Lage, eigenständig CFD-Berechnungen auszuführen, die Ergebnisse zu bewerten und die erworbenen Kenntnisse in Ihre Entwicklungs- und Forschungsarbeiten einfließen zu lassen.

Eine Auswahl unserer Referenten, die Ihnen aktuelles Simulationswissen und die Umsetzung in der Praxis vermitteln

Dr.-Ing. Georg Scheuerer
CEO, ISimQ
Weiterführende Informationen
Dr.-Ing. Barbara Neuhierl
Business Development, CADFEM GmbH, Grafing
Malte Küper
Beratung & Service, CADFEM (Austria) GmbH, Innsbruck
Demian Lauper
Technik, CADFEM (Suisse) AG, Aadorf
Adrian Dunne
Simulation Engineer, CADFEM Ireland Ltd.
PhD Ingénierie mécanique Mickaël Gay
Technik, CADFEM France SAS

Haben Sie Fragen zum Seminar oder eLearning?

Wann erhalte ich die endgültige Zusage für meine Seminarbuchung?

Unmittelbar nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung an die angegebenen E-Mail-Adressen. Nach erfolgreicher Prüfung der von Ihnen angegebenen Daten erhalten Sie innerhalb von 2-3 Werktagen per E-Mail Ihre personalisierte Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen zur Seminargebühren, Rechnungsadresse, Hotelempfehlungen etc. 

Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine endgültige Seminarbestätigung mit weiteren Informationen zur Anreise. Wir empfehlen, die endgültige Reisebuchung erst ab diesem Zeitpunkt vorzunehmen.

Falls die Mindestteilnehmerzahl einmal nicht zustande kommt, behalten wir uns vor, den Seminartermin bis spätestens 7 Tage vor Seminarbeginn abzusagen. Gerne sind wir Ihnen bei der Umbuchung auf einen alternativen Termin behilflich. Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für bereits vorgenommene Hotel- oder Reisebuchungen seitens der Teilnehmenden übernehmen.

Wann ist Anmeldeschluss für ein Seminar?

Seminarplätze werden grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer eine frühzeitige Buchung für Ihren Wunschtermin.

Solange ein Seminar noch über freie Plätze verfügt, können diese gebucht werden.

Zu welcher Uhrzeit beginnen und enden die Seminare?

In der Regel beginnen die Seminare um 9:00 Uhr und enden um 17:00 Uhr der jeweiligen Ortszeit. Die konkreten Seminarzeiten werden Ihnen in der Buchungsbestätigung genannt. Bitte beachten Sie, dass je nach Seminarveranstalter eine mögliche Zeitverschiebung zwischen Ihrer Ortszeit und der des Seminarveranstalters bestehen kann. Zur genauen Orientierung enthalten alle Zeitangaben eine Information über die Verschiebung zur Referenz Greenwich Mean Time (GMT).

Kann ich in das eLearning-Angebot unverbindlich testen?

Damit Sie sich ein konkretes Bild von unseren Online-Kursen machen können, bieten wir Ihnen einen Testzugang für das Startmodul eines eLearning-Seminars Ihrer Wahl an. Keine Kosten, keine Kündigungsfrist o.ä. Gleichzeitig können Sie mit diesem Testzugang alle technischen Voraussetzungen für ein reibungsloses Lernen überprüfen. Das Gratis-Modul können Sie einfach aus jedem eLearning-Kurs anfordern.

Wie viel Zeit muss ich für ein eLearning-Seminar einplanen?

Jeder eLearning-Tag besteht aus vier Modulen. Idealerweise planen Sie je Modul zwischen 90 und 120 Minuten ungestörte Lernzeit ein. In diesem Zeitfenster eignen Sie sich das Wissen eines Moduls an und festigen es nachhaltig mit Quizfragen sowie Ansys Übungen. Durch die Unterteilung in Mikro-Lerneinheiten können Sie aber auch kürzere Zeitfenster, zum Beispiel beim Pendeln, optimal nutzen.

Wie lange besteht der Zugriff auf die Lerninhalte?

Voraussetzung für den Zugriff auf die Lerninhalte gebuchter eLearning-Seminare ist der Besitz eines Zugangs zur CADFEM Lernplattform. Dieser besteht für 24 Monate und kann verlängert werden. Während dieser Zeit haben jederzeit Zugriff auf Ihre zahlreichen Videos, PDF-Dokumente und Quizfragen.

Bereichsleiter Professional Development
Dr.-Ing. Marold Moosrainer
Leiter eLearning
Dr.-Ing. Markus Kellermeyer

Ergänzende Angebote

Für den schnellen Einstieg in die Simulation sind die richtige Aus-/Weiterbildung, Hardware und ergänzende Softwareprodukte der Schlüssel zum Erfolg.