Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0
Warenkorb
DE

Systemsimulation mit Verhaltensmodellen

Weniger ist mehr - kompakte Modelle für die Systemsimulation

CADFEM
Systemsimulation
Systemsimulation
Strukturmechanik, Elektromagnetik, Multiphysics, Skalierbarkeit der Simulation, Strömungsmechanik, Systemsimulation, Temperaturfelder

Von der Feldsimulation zur Systemsimulation mit unterschiedlichen physikalischen Domänen

Mit der immer stärkeren Wechselwirkung verschiedener Komponenten eines komplexen Systems wird der Austausch von Verhaltensmodellen als Mittel der Zusammenarbeit immer wichtiger. Vermehrt geht der Trend bei nahezu allen Produkten hin zu hochgradig komplexen mechatronischen ...

Weitere Informationen zum Produkt

Übersicht
Zielgruppe:
Anwender
Voraussetzungen:
Grundwissen in ANSYS Mechanical
Nutzen:
  • Reduktionsmethoden unter Beibehaltung der dynamischen Eigenschaften
  • Kompakte Verhaltensmodelle zu Mechanik, Elektromagnetik, CFD ableiten
  • Anwendung reduzierter Modelle in der Twin Builder Systemsimulation
  • Lizenz "Model Reduction inside ANSYS" für 3 Monate kostenfrei
Anwendungen:
Dynamik, Niederfrequent, Scripting / Customization
Verwendete Software:
ANSYS CFD, ANSYS Maxwell, ANSYS Mechanical, ANSYS optiSLang, ANSYS TwinBuilder, Model Reduction inside ANSYS
Zielgruppe
Anwender
Voraussetzungen
Grundwissen in ANSYS Mechanical
Nutzen
  • Reduktionsmethoden unter Beibehaltung der dynamischen Eigenschaften
  • Kompakte Verhaltensmodelle zu Mechanik, Elektromagnetik, CFD ableiten
  • Anwendung reduzierter Modelle in der Twin Builder Systemsimulation
  • Lizenz "Model Reduction inside ANSYS" für 3 Monate kostenfrei
Anwendungen
Dynamik, Niederfrequent, Scripting / Customization
Verwendete Software
ANSYS CFD, ANSYS Maxwell, ANSYS Mechanical, ANSYS optiSLang, ANSYS TwinBuilder, Model Reduction inside ANSYS
Agenda Tag 1
  • Feldkopplung und Systemintegration
  • Einführung in ANSYS Twin Builder
  • Kausale und konservative Beschreibung von Komponenten
  • Modale Reduktion für mechanische Systeme
Agenda Tag 2
  • MOR - Model Order Reduction
  • LTI - linear zeitinvariante Systeme
  • ECE - Elektromagnetische Reduktion
  • MOP - Metamodel of Optimal Prognosis
Agenda Tag 3
  • Generische Reduktionsverfahren
  • VHDL-AMS - Beschreibungssprache für eigene Komponenten
  • Modelica & FMU
  • Co-Simulation mit ANSYS-Werkzeugen

Verfügbare Termine

Kein passendes Datum? Sie finden kein für Sie passendes Datum oder wünschen sich eine individuelle Schulung in einem unserer Büros oder in Ihren Räumlichkeiten? Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Unser Angebot im Detail

Dieses Seminar wird als 3 Tage Vor-Ort-Seminar angeboten. Es besteht aus 3 Seminartagen und 12 Modulen.

Tag 1

Feldkopplung und Systemintegration

  • Methoden der Feldkopplung zwischen den physikalischen Domänen
  • Systemmodell mit unterschiedlichen Modellierungsstufen
  • ROM Verfahren (Reduced Order Model) im Überblick
  • Beispiel: Virueller ektromechanischer Antriebsstrang erkunden

Einführung in ANSYS Twin Builder

  • Benutzeroberfläche ANSYS Twin Builder
  • Arbeiten mit Komponenten und Bibliotheken
  • Arbeitsablauf im Solver und Auswertung
  • Workshop: Wärmeleitung – thermischer Balken

Kausale und konservative Beschreibung von Komponenten

  • Konservative und kausale Verbindungen
  • Netzwerkanalyse (Kirchhoffsche Gesetze)
  • Workshop1: Einmassenschwinger - kausale und konservative Modellierung
  • Workshop2: Fahrzeugmodell – Schwingungssystem mit/ohne aktive Regelung

Modale Reduktion für mechanische Systeme

  • Arbeitsablauf für die modale Reduktion
  • Zustandsraumformulierung und SPMWRITE
  • Export und Verwendung der Zustandsraummatrizen in ANSYS Twin Builder
  • Workshop1: schwingende Platte
  • Workshop2: Dynamik einer zweiachsigen Mess-/Bearbeitungsmaschine

Tag 2

MOR - Model Order Reduction

  • Krylov-basierte Modellreduktion
  • Arbeit mit der ACT Extension ‚Model Reduction inside ANSYS‘
  • Workshop: Batteriepack– Abbildung eines transienten Aufheizvorgangs mit MOR

LTI - linear zeitinvariante Systeme

  • Lineares, zeitinvariantes Systemverhalten
  • Werkzeuge für SISO und MIMO- Systemidentifiktion
  • Identifikation des LTI Systems (Systemantwort aus transienter Strömungssimulation)
  • Workshop1: Temperaturverhalten eines luftgekühlten Batterie-Packs
  • Workshop2: Generierung Response/Input Files aus ANSYS Feldlösung

ECE - Elektromagnetische Reduktion

  • Reduktion nichtlinearer, elektromagnetischer Systeme
  • Extraktion des ECE Modells mit ANSYS Maxwell
  • Workshop: Reduktion eines Relais und Einbindung in ein Systemmodell

MOP - Metamodel of Optimal Prognosis

  • Experimentelle und berechnete Daten zur Modellherstellung
  • MOP Metamodell als generisches Verfahren
  • DX-ROM als generisches Verfahren
  • Workshop1: nichtlineare und temperaturabhängige Dämpfer als MOP mit OptiSlang
  • Workshop2: thermo-elektrischer Aktuator als DX-ROM mit DesignXplorer

Tag 3

Generische Reduktionsverfahren

  • Static ROM beasierend auf Singular Value Decomposition (SVD)
  • Dynamic ROM basierend auf 'deep learning approach'
  • Workshop: Erstellung eines Dynamic ROM für einen Wärmetauscher

VHDL-AMS - Beschreibungssprache für eigene Komponenten

  • Grundlagen VHDL-AMS (Very high speed integrated circuits Hardware Description Language)
  • Modellgenerierung mit VHDL-AMS Model Editor
  • Arbeiten mit eigenen Komponenten und Sub-Systemen
  • Workshop: nichtlinearer Hertz'scher Kontakt

Modelica & FMU

  • Beschreibungssprache Modelica
  • Verwendung der Komponenten aus der Modelica Standard Library (MSL)
  • Import und Export der Modelle durch FMU
  • Workshop: Heizleiterelement – Überführung der Komponente aus Modelica in Twin Bulider

Co-Simulation mit ANSYS-Werkzeugen

  • Verschiedene Wege der Co-Simulation
  • Workshop1: Einfahrvorgang Bugfahrwerk als Co-Simulation ANSYS Twin Builder und ANSYS MKS
  • Workshop2: Co-Simulation eines Magnetventils mit ANSYS Twin Builder und ANSYS Maxwell

Mit der immer stärkeren Wechselwirkung verschiedener Komponenten eines komplexen Systems wird der Austausch von Verhaltensmodellen als Mittel der Zusammenarbeit immer wichtiger. Vermehrt geht der Trend bei nahezu allen Produkten hin zu hochgradig komplexen mechatronischen Systemen, deren Komponenten von verschiedenen Abteilungen entwickelt und in einem adäquaten Wege zusammengeführt und miteinander abgestimmt werden müssen. Ein mächtiges Werkzeug hierfür ist die Systemsimulation, die die Einbindung verschiedenster Modelltypen erlaubt. Sie umfasst reduzierte Verhaltensmodelle (ROM) aus Feldsimulationen ebenso wie konzentrierte Elemente aus internen Bibliotheken, C/C++-Modelle, SPICE-Netzlisten, VHDL-AMS-Modelle, Modelica-Modelle sowie FMU.

Berechnungsingenieure aus der strukturmechanischen, magnetischen, thermischen oder fluidischen Feldsimulation, die in ihren Berechnungen reduzierte Modelle verstehen, erstellen und anwenden möchten. Ingenieure aus der Systemsimulation, die wissen wollen, woher die reduzierten Modelle stammen und welchen physikalischen Gehalt sie haben. Entwickler und Projektleiter im Umfeld der Systemintegration, die ordnungsreduzierte Modelle zur Kooperation mit Entwicklungspartnern und Kunden nutzen möchten.

•Reduktionsmethoden unter Beibehaltung der dynamischen Eigenschaften
•Kompakte Verhaltensmodelle zu Mechanik, Elektromagnetik, CFD ableiten
•Anwendung reduzierter Modelle in der Twin Builder Systemsimulation
•Lizenz "Model Reduction inside ANSYS" für 3 Monate kostenfrei

Dr.-Ing. Martin Rendek
Business Development, CADFEM GmbH, Stuttgart
Dr. rer. nat. Martin Hanke
Business Development, CADFEM GmbH, Berlin
Dr.-Ing. Hanna Sophie Baumgartl
Systemingenieur

Haben Sie Fragen zum Seminar?

Deutschland

Bereichsleiter Professional Development
Dr.-Ing. Marold Moosrainer

Österreich

Leiter Technik Österreich

Schweiz / Liechtenstein

Leiter Seminare
Dr. sc. Jörg Helfenstein
Nicht nur zum Üben!

Damit Sie die Theorie auch in die Praxis umsetzen können, haben Sie die Möglichkeit nach Seminarende eine Lizenz für "Model Reduction inside ANSYS“ für 3 Monate kostenfrei zu bekommen. Sprechen Sie uns gerne an.

Ergänzende Angebote

Für den schnellen Einstieg in die Simulation sind die richtige Aus-/Weiterbildung, Hardware und ergänzende Softwareprodukte der Schlüssel zum Erfolg.

FAQ

Wann erhalte ich die endgültige Zusage für meine Seminarbuchung?

Unmittelbar nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung an die angegebenen E-Mail-Adressen. Nach erfolgreicher Prüfung der von Ihnen angegebenen Daten erhalten Sie innerhalb von 2-3 Werktagen per E-Mail Ihre personalisierte Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen zur Seminargebühren, Rechnungsadresse, Hotelempfehlungen etc. 

Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine endgültige Seminarbestätigung mit weiteren Informationen zur Anreise. Wir empfehlen, die endgültige Reisebuchung erst ab diesem Zeitpunkt vorzunehmen.

Falls die Mindestteilnehmerzahl einmal nicht zustande kommt, behalten wir uns vor, den Seminartermin bis spätestens 7 Tage vor Seminarbeginn abzusagen. Gerne sind wir Ihnen bei der Umbuchung auf einen alternativen Termin behilflich. Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für bereits vorgenommene Hotel- oder Reisebuchungen seitens der Teilnehmenden übernehmen.

Wann ist Anmeldeschluss für ein Seminar?

Seminarplätze werden grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer eine frühzeitige Buchung für Ihren Wunschtermin.

Solange ein Seminar noch über freie Plätze verfügt, können diese gebucht werden.

Wo finde ich Informationen zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten?

An vielen CADFEM Veranstaltungsorten kooperieren wir mit Hotels, die Spezialpreise für unsere Schulungsgäste anbieten. Bei entsprechender Angabe in der Buchungsmaske erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung eine Hotelempfehlung. Die Buchung und Kostenübernahme erfolgen direkt beim Hotel durch Sie oder Ihr Unternehmen. Weitere Hotelempfehlungen können Sie jederzeit unter den Geschäftsstellen-Informationen einsehen.

Wann versenden Sie die Rechnung?

Die Rechnung wird unmittelbar nach dem letzten Seminartag an den in der Buchung angegebenen Rechnungsempfänger versandt. Eine Änderung der Rechnungsadresse teilen Sie uns bitte spätestens zu Seminarbeginn mit.

Unser Mitarbeiter ist am Termin verhindert. Ist eine Stornierung des Seminars möglich?

Eine Stornierung ist nur unter bestimmten Bedingungen möglich, die Sie den gültigen AGBs entnehmen können. Eine Alternative ist die einmalig kostenfreie Umbuchung eines bestätigten Seminarplatzes auf einen Ersatzteilnehmer. Aus organisatorischen Gründen ist eine Online-Seminaranmeldung des neuen Teilnehmers unter Angabe des Kommentars „Ersatzteilnehmer für Herrn/Frau Vorname, Nachname“ notwendig. Sollte dieser Seminartermin bereits ausgebucht sein, wenden Sie sich bitte an unser Seminar-Team.

Was muss ich zur Schulung mitbringen?

Sie erhalten alle für Ihre Veranstaltung benötigten Unterlagen vor Ort. Falls weitere Materialien von Ihnen mitgebracht werden sollten oder Sie spezielle Vorkenntnisse benötigen, finden Sie diese Information direkt in der Seminarbeschreibung.

Ab wann erhalte ich Zugriff auf die Seminarunterlagen?

Die Seminarunterlagen erhalten Sie im PDF-Format am ersten Seminartag. Diese stehen auf Ihrem Seminarrechner zur Verfügung und können bearbeitet und kommentiert werden. Über das Kundenportal myCADFEM haben Sie von Ihrem Rechner oder mobilen Geräten aus Zugriff auf Ihre Unterlagen und Seminarbeispiele.

Was ist das Kundenportal myCADFEM?

Im Kundenportal haben Sie unter anderem Zugriff auf Ihre digitalen Seminarunterlagen und Übungsdateien, können uns Ihr Feedback übermitteln und Ihr Teilnahme-Zertifikat herunterladen. Beachten Sie, dass der personalisierte Zugang nur durch Sie genutzt werden darf. Im Falle eines Unternehmenswechsels wird das Konto aus Datenschutzgründen eingefroren.