Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0 0
Warenkorb
DE
Strömungsanalyse in einer Reinigungsanlage mit Ansys CFX
Die Strömungsverhältnisse innerhalb einer industriellen Abblasanlage wurden mit Ansys CFX am Halbmodell berechnet.

Simulation im Auftrag von Sturm

Branche: Maschinen- und AnlagenbauFachgebiet: Strömungsmechanik

Die Sturm Gruppe bietet effiziente Lösungen und Anlagen auf höchstem Niveau. Für die Optimierung einer Sonderausführung einer Abblasanlage, zum Entfernen von Reststaub vor der Lackierung von PKW-Karossen, untersuchte CADFEM anhand von Strömungsanalysen die Gegebenheiten.

Zusammenfassung

Aufgabe

Für die komplexen Reinigungsanlagen sind nicht nur Berechnungen zu leistungseffizienten Gebläsen notwendig, sondern auch Daten für Konstruktionen, die einen gleichmäßigen Ausblasdruck in den jeweils erforderlichen Ausprägungen garantieren.

Lösung

Die Strömungsverhältnisse innerhalb der Abblasanlage wurden mit Ansys CFX am Halbmodell berechnet.

Kundennutzen

Durch die sehr exakte Vorhersage des Strömungsverhaltens können passgenaue und energetisch optimierte Gebläse eingesetzt werden. Das senkt nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die Betriebskosten erheblich.

Projektdetails

Aufgabe

Ständig wachsende Anforderungen an Qualität und Sauberkeit von Produkten erfordern von der heutigen industriellen Teilereinigung immer komplexere Reinigungsanlagen. Dazu sind nicht nur leistungseffiziente Gebläse notwendig, sondern auch Konstruktionen, die einen gleichmäßigen Ausblasdruck in den jeweils erforderlichen Ausprägungen garantieren. Um diese Anforderungen zu erfüllen, sollte eine Abblasanlage für das Entfernen von Reststaub vor der Lackierung von PKW-Karossen anhand von Strömungsanalysen untersucht und optimiert werden.


Nutzen für den Kunden

Die durchgeführten Simulationen und das damit erhaltene Wissen über das Strömungsverhalten der Anlage bilden die Grundlage für die Verbesserung der Strömungsführung. Dieses ist besonders dann hilfreich, wenn es sich wie in diesem Fall, um eine Sonderausführung einer Anlage handelt, für die bisherige Erfahrungswerte nur eingeschränkt genutzt werden können. Anhand der Simulationsergebnisse lässt sich der Druckverlust zwischen Ein- und Auslass weiter verringern und die gleichmäßige und hohe Austrittsgeschwindigkeit der Luft an den Schlitzdüsen gewährleisten. Durch die sehr exakte Vorhersage des Strömungsverhaltens können passgenaue und energetisch optimierte Gebläse eingesetzt werden. Das senkt nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die Betriebskosten erheblich.


Lösung

Die Strömungsverhältnisse innerhalb der Abblasanlage wurden mit Ansys CFX am Halbmodell (Bild 2) berechnet. Dazu wurde am Einlass ein Massenstrom vorgegeben, der vom vorher bestimmten Lüfter erzeugt wird. Die Berechnungen lieferten die Geschwindigkeiten und Drücke an den Auslassdüsen. Somit konnte überprüft werden, ob der gewählte Lüfter die Anforderungen erfüllt. Da durch die Berechnungen die Strömungsverhältnisse im gesamten Kanal vorlagen und nicht nur an den Auslassdüsen, konnten konkrete Vorschläge zur Verbesserung des Strömungsverlaufs im Kanal gemacht werden. Infolge dessen ließen sich Wirbelbildungen erkennen und durch entsprechende Konstruktionsänderungen verhindern.


Leiter Produktbereich

Produkt-Anwendungen im Projekt