Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0 0
Warenkorb
DE
Wie arbeiten Ingenieurinnen und Ingenieure der Zukunft?

Findet es heraus – am Girls‘ Day, MINT-Day oder einem Simulationsworkshop nur für eure Schulklasse.

Ein Beruf mit Zukunft? Mit Simulation!

Simulation kennst du schon von Minecraft? Du kannst dich dafür begeistern, eine virtuelle 3D-Welt mit kreativen Lösungen zu verändern, Neues zu erschaffen und zu testen? Dann hast du viel mit uns gemeinsam. Zugegebenermaßen simulieren wir in unserem Beruf eher Produkte und damit spielen auch Physik und Technologie eine größere Rolle. Aber ansonsten …

Was ist Simulation denn nun genau?

Egal ob ein Haus, ein Fahrrad, ein Smartphone-Chip oder ein künstliches Herz entwickelt wird, zuerst wird am Computer ein digitales 3D-Modell erstellt. Durch virtuellen Tests, also mit Simulationen, können daran ganz unterschiedliche Fragen geklärt werden.

Das funktioniert durch komplexe Mathematik und Physik, die aber schon in spezieller Software für Simulation programmiert ist. Weil deren Nutzung eigentlich recht einfach ist, können sich Personen, die in Forschung oder Entwicklung arbeiten, mit sehr wichtigen Fragen beschäftigen: Wie können Produkte sicherer gebaut werden?  Wie lässt sich CO2 einsparen? Welche Operationsmethode senkt das Risiko für Patienten?

Tipps für dich, um Praxisluft zu schnuppern

Wie arbeiten Ingenieure? Du weißt es nicht so genau und kennst auch niemanden, den du mal auf Arbeit besuchen könntest? Wir stellen dir gerne unseren Job vor, zeigen dir, was so richtig Spaß macht und welche Tätigkeiten vielleicht auch mal „irgendwie dazu gehören“. Also, raus aus der Schule und probiere einfach mal aus, ob es dir gefällt.

Katharina .
Girls'Day-Teilnehmerin

Wir durften mit einer Expertensoftware für Ingenieure arbeiten. Wir haben darin die Schwingung der Luftsäule in einem Alphorn simuliert und konnten an einem echten Alphorn den Ton erleben. Da ich selbst auch ein Instrument spiele, war die Kombination aus Versuch und Simulation sehr spannend.

Innovative Lösungen für eine bessere Zukunft

89

interessante Studienfächer

mit vielen Wahlmöglichkeiten zählen zum MINT-Bereich
< 2%

arbeitslose Ingenieure

Technik-Experten zählen zu den gefragtesten Fachkräften
Ø46.000

Euro Einstiegsgehalt

mit Perspektive auf eine Fach- oder Führungskarriere

Energiesparende Kühlschränke, leistungsstarke Smartphones, umweltfreundliche Mobilität oder unsichtbare Hörgeräte - eines haben alle gemeinsam: Im Ideenlabor werden digitale Prototypen erstellt und durch Simulationen umfassend getestet. Denkt ihr an Berufe wie Medizintechnikerin, Naturwissenschaftler, Ingenieurin, IT-Entwickler, Akustikerin oder Architekt? In jedem von ihnen begegnet man digitalen Modellen und Simulationen. Also willkommen in unserer Welt!

Program Manager esocaet

Weitere Fragen zum Ingenieurberuf

Den ganzen Tag Simulation? Wird das nicht irgendwann langweilig?

Eigentlich eher selten. Das ist wie an der Spielekonsole: Die Software wird mit jedem Release erweitert und die Hardware-Features werden auch ständig besser. Das und die Entwicklung neuer Prozesse, wie zum Beispiel 3D-Druck, gibt uns die Möglichkeiten (und die Notwendigkeit), uns auch immer wieder weiterzubilden und zu spezialisieren. Insbesondere das crossfunktionale Arbeiten, also gemeinsam mit ganz unterschiedlichen Kolleginnen und Kollegen aus dem Produkt-Design, der Konstruktion, dem Marketing, dem Vertrieb und so weiter an einer Lösung zu arbeiten, sorgt für viel Abwechslung.

Wird es euren Beruf in 20 Jahren noch geben?

Ja klar. Wenn wir mal auf die Entwicklung der letzten 20 Jahre schauen, dann sind wir allerdings schon sehr gespannt, was sich zukünftig alles ändern wird. Wie die Software dann aussehen wird, was gigantische Rechen-Cluster oder Quantencomputer verbessern können oder welche Aufgaben die Künstliche Intelligenz viel schneller lösen wird. Eine bessere Technik gibt uns natürlich die Möglichkeit, viel komplexere Aufgaben zu bearbeiten und zum Beispiel Vorgänge auf chemischer Ebene zu modellieren. Aber die kreativen Problemlöser und Zukunftsgestalter – das werden wohl auch in 20 Jahren noch wir Ingenieure sein.

Was mögt Ihr an eurem Beruf? Warum habt ihr ihn gewählt?

Das Besondere am Beruf einer Ingenieurin oder eines Ingenieurs für Simulationstechnologie ist, dass wir in jeder Branche die Möglichkeit haben, etwas zu bewegen, zu verändern und zu verbessern. Wir entwickeln Produkte weiter, mit dem Ziel, dass sie ein bisschen schneller, effizienter und sicherer werden. Wir können durch unsere Arbeit die Welt von morgen mitgestalten und tragen hoffentlich dazu bei, dass Ressourcen zukünftig schonender oder nachhaltiger genutzt werden können.

Angebote zur Berufsorientierung für Schulen

Vortrag über Berufsbild und Studium

Sie organisieren an Ihrer Schule eine Veranstaltung zur Berufsinformation? Nach Verfügbarkeit stellt eine Kollegin oder ein Kollege das Berufsfeld „Simulation und Entwicklung“ vor. Der Bericht über den persönlichen Werdegang, kann Impulse für die Studienwahl geben. Das Angebot richtet sich an alle weiterführenden Schulen, die zu einem Abschluss mit Hochschulzugangsberechtigung führen.

Simulation zum Ausprobieren

Sie suchen nach einer spannenden Exkursionsmöglichkeit für Schüler der Oberstufe in den Fachbereichen Mathematik, Physik oder Technologie? Wenn Ihre Schule im Umfeld einer unserer zehn Geschäftsstellen liegt, dann nutzen Sie die Möglichkeit, Simulation an einem Unterrichtstag live zu erleben. Mögliche Termine und die maximale Teilnehmerzahl erfragen Sie bitte im Vorfeld

MINT.Studium.Praxis.

Die Münchener Mint4Girls-Aktion ist eine Berufsorientierung für Schülerinnen der etwas anderen Art: Die Hochschule München vernetzt relevante MINT-Lehrstühle und innovative Technologie-Unternehmen für kompakte und abwechslungsreiche Schnupper-Workshops. Die Teilnehmerinnen lernen so an einem Tag interessante MINT-Studiengänge kennen und erhalten reale Einblicke in passende Berufsfelder.

Das sagen Lehrer

Michael Link
Zentralgewerbeschule Buchen

Der Hands-On Workshop mit CADFEM half uns sehr, Einblicke in den Entwicklungsalltag eines Simulationsingenieurs zu gewinnen.

Für Ihre Schülerinnen und Schüler liegt Ihnen das Thema Berufsorientierung am Herzen?

Gerne unterstützen wir Sie dabei, interessante Studien- und Berufsthemen aus dem MINT-Bereich praxisnah vorzustellen.

Fördermitglied des MINT Zukunft e.V.

Der Verein hat sich der Aufgabe verschrieben, möglichst allen Mädchen und Jungen bereits frühzeitig vielfältige Perspektiven in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik aufzuzeigen. Im Rahmen des gesellschaftlichen Engagements unterstützt CADFEM deshalb Schülerinnen und Schüler dabei, bereits frühzeitig facettenreiche Einblicke in die spannende Welt der Simulation zu erhalten und über eine berufliche Zukunft im technischen Umfeld nachzudenken.