Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0
Warenkorb
DE

Partikelsimulation im Maschinen- und Anlagenbau

ESSS
Partikelsimulation
Partikelsimulation
Partikelsimulation

Mit ROCKY DEM den Transport von Stückgut simulieren und damit reale Prozesse in der Fertigung verstehen und verbessern

Im Maschinenbau steht man immer vor der Notwendigkeit, qualitativ hochwertige Endprodukte zu liefern, die Effizienz und Zuverlässigkeit der Anlagen zu steigern, sowie die Abnutzung und Energiekosten zu reduzieren. Heute wird noch vielfach auf Basis von Erfahrung oder über die ...

Weitere Informationen zum Produkt

Übersicht
Zielgruppe:
Anwender, Entscheider, Allgemein Interessierte
Voraussetzungen:
keine
Nutzen:

Viele Anlagen verarbeiten Stückgüter, also eine Vielzahl von Einzelstücken wie Produktkomponenten (Elektronikbauteile), Gehäuse, Schrauben, Behälter etc. Wie kann man diese Prozesse besser verstehen, um sie zu optimieren? Mit ROCKY, das auf der Diskreten Elemente Methode (DEM) basiert, können Sie reale Prozesse simulieren, um sie besser zu verstehen und um sie zu optimieren.

Verwendete Software:
ROCKY DEM
Zielgruppe
Anwender, Entscheider, Allgemein Interessierte
Voraussetzungen
keine
Nutzen

Viele Anlagen verarbeiten Stückgüter, also eine Vielzahl von Einzelstücken wie Produktkomponenten (Elektronikbauteile), Gehäuse, Schrauben, Behälter etc. Wie kann man diese Prozesse besser verstehen, um sie zu optimieren? Mit ROCKY, das auf der Diskreten Elemente Methode (DEM) basiert, können Sie reale Prozesse simulieren, um sie besser zu verstehen und um sie zu optimieren.

Verwendete Software
ROCKY DEM
Kein passendes Datum? Sie finden kein für Sie passendes Datum oder wünschen sich eine individuelle Schulung in einem unserer Büros oder in Ihren Räumlichkeiten? Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Unser Angebot im Detail

Vorstellung von ROCKY DEM und des Arbeitsprozesses: Vom CAD-Modell bis zum Bewertungskriterium

Optimales Handling einer großen Zahl komplex geformter Stückgüter

Durchsatz und Verschleiß von Anlagen

GPU Nutzung zur Steigerung der Berechnungsgeschwindigkeit

Im Maschinenbau steht man immer vor der Notwendigkeit, qualitativ hochwertige Endprodukte zu liefern, die Effizienz und Zuverlässigkeit der Anlagen zu steigern, sowie die Abnutzung und Energiekosten zu reduzieren. Heute wird noch vielfach auf Basis von Erfahrung oder über die „Trial and Error“ Methode Maschinen und Anlagen entwickelt, die dann als Prototypen getestet und zur Marktreife geführt werden.

Dieser Prozess, der sehr stark auf Prototypen basiert, ist oft sehr zeit- und kostspielig. Um bei engen Terminplänen und möglichen Vertragsstrafen den wirtschaftlichen Erfolg zu sichern kann man mit ROCKY DEM eine Vielzahl von Design-Varianten im Vorfeld simulieren, um die Wirkung jeder einzelnen Veränderung auf die Gesamtanlage besser zu verstehen. Dank moderner GPU-Computer-Technologie können die komplexen Prozesse der Partikelsimulation deutlich schneller simuliert werden. Der Anwender kann damit die Wechselwirkung der diskreten Elemente untereinander und mit der Umgebung analysieren. Darüber hinaus können die mechanischen Kräfte, die auf das Stückgut und die Anlage wirken, ermittelt und ihre Auswirkungen mit der ANSYS Mechanical (FEM) Software genauer untersucht werden.

Zudem kann man über die Koppelung von ANSYS CFD (Fluent) mit ROCKY bei Bedarf die Wechselwirkung von Stückgütern und einem strömenden Medium untersuchen. Auf Basis der Simulation kann man eine deutlich reduzierte Anzahl von Designs und Auslegungen am digitalen Modell statt in der Inbetriebnahme testen, validieren und umsetzen, was zu erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen führt.

Entwicklungsingenieure, Fertigungstechniker, Anlagenplaner

CADFEM Experte
CADFEM GmbH, Grafing

Sie haben Fragen zum Webinar?

Germany

Administration

Austria

Seminarassistenz

Switzerland / Liechtenstein

Ergänzende Angebote

Für den schnellen Einstieg in die Simulation sind die richtige Aus-/Weiterbildung, Hardware und ergänzende Softwareprodukte der Schlüssel zum Erfolg