Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0
Warenkorb
DE

Betriebsfestigkeitsbewertung mit ANSYS nCode DesignLife

Beweisen Sie Ausdauer und geben Sie der Ermüdung nicht nach

CADFEM
Strukturmechanik
Strukturmechanik
Strukturmechanik

High-End Betriebsfestikgeit - von vorkonfektionierten Glyphs zur Abbildung eigener Konzepte

​Die Dimensionierung von Bauteilen erfordert neben der Beurteilung der statischen Festigkeit in der Regel auch die Analyse der Festigkeit unter zyklischen Lasten. Vielfach wird die sogenannte Betriebsfestigkeit mittels Bauteilversuchen experimentell nachgewiesen. Nachdem diese ...

Weitere Informationen zum Produkt

Übersicht
Zielgruppe:
Anwender
Voraussetzungen:
Grundwissen in ANSYS Mechanical
Nutzen:
  • Praxis ANSYS nCode DesignLife anhand gängiger Festigkeitskonzepte
  • High Cycle Fatigue (HCF): Spannungskonzept mit langen Zeitreihen
  • Low Cycle Fatigue (LCF): Dehnungskonzept und mehrachsige Beanspruchung
  • PSD Shaker-Test nach Rayleigh, Steinberg, Dirlik auswerten
Anwendungen:
Lebensdauer, Lineare/nichtlineare Berechnung
Verwendete Software:
ANSYS Mechanical
Zielgruppe
Anwender
Voraussetzungen
Grundwissen in ANSYS Mechanical
Nutzen
  • Praxis ANSYS nCode DesignLife anhand gängiger Festigkeitskonzepte
  • High Cycle Fatigue (HCF): Spannungskonzept mit langen Zeitreihen
  • Low Cycle Fatigue (LCF): Dehnungskonzept und mehrachsige Beanspruchung
  • PSD Shaker-Test nach Rayleigh, Steinberg, Dirlik auswerten
Anwendungen
Lebensdauer, Lineare/nichtlineare Berechnung
Verwendete Software
ANSYS Mechanical
Agenda Tag 1
  • High Cycle Fatigue (HCF): Betriebsfestigkeit nach Spannungskonzept I
  • High Cycle Fatigue (HCF): Betriebsfestigkeit nach Spannungskonzept II
  • Betriebslasten mit langen Zeitreihen
  • Gesamtlebensdauer auf Basis unterschiedlicher Teillasten
Agenda Tag 2
  • Low Cycle Fatigue (LCF): Betriebsfestigkeit nach Dehnungskonzept I
  • Low Cycle Fatigue (LCF): Betriebsfestigkeit nach Dehnungskonzept II
  • Betriebsfestigkeitsbewertung bei dynamischen Strukturantworten
  • Weitere Themen in ANSYS nCode DesignLife

Verfügbare Termine

Kein passendes Datum? Sie finden kein für Sie passendes Datum oder wünschen sich eine individuelle Schulung in einem unserer Büros oder in Ihren Räumlichkeiten? Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Unser Angebot im Detail

Dieses Seminar wird als 2 Tage Vor-Ort-Seminar angeboten. Es besteht aus 2 Seminartagen und 8 Modulen.

Tag 1

High Cycle Fatigue (HCF): Betriebsfestigkeit nach Spannungskonzept I

  • ​Warum Bauteile unter zyklischer Last kaputt gehen?
  • Bedienkonzept von ANSYS nCode DesignLife
  • nCode Materialdatenbank und Import eigener Daten
  • Festigkeit für zyklische Lasten: Wöhlerdiagramm
  • Auswertung in ANSYS nCode
  • Beispiel: Berechnung einer Anhängerkupplung einachsig

High Cycle Fatigue (HCF): Betriebsfestigkeit nach Spannungskonzept II

  • ​Festigkeitseinfluss von Mittelspannungen
  • Beanspruchung des Bauteils: Lastzeitreihen
  • Beispiel: sowie mit 3-achsigen Zeitreihen entsprechend CARLOS TC

Betriebslasten mit langen Zeitreihen

  • ​Möglichkeiten zur Beschleunigung der Betriebsfestigkeitsanalyse
  • Verkürzen von Zeitreihen mit Peak Valley Zählung
  • Aufsetzen eines Filter-Runs zur 2 stufigen Berechnung der Aufgabe
  • Beispiel: Simulation der Betriebsfestigkeit an der generischen Nabe einer Windenergieanlage mit einem 10-Minuten Signal

Gesamtlebensdauer auf Basis unterschiedlicher Teillasten

  • Sequenzen unterschiedlicher Belastungen
  • Auswertung mehrerer Events
  • Beispiel: Simulation der Betriebsfestigkeit an der generischen Nabe einer Windenergieanlage mit der Design-Lebensdauer von 20 Jahren

Tag 2

Low Cycle Fatigue (LCF): Betriebsfestigkeit nach Dehnungskonzept I

  • Materialgesetze für LCF
  • Ansätze für die elastisch-plastische Korrektur
  • LCF Workflow in ANSYS nCode DesignLife
  • Beispiel: Simulation einer Welle unter Biegung

Low Cycle Fatigue (LCF): Betriebsfestigkeit nach Dehnungskonzept II

  • Bewertung plastischer Dehnungen
  • Begrenzen der Rechnung auf hochbelastete Regionen über Komponenten
  • Mittelspannungskorrekturen nach Smith-Watson-Topper und Morrow
  • Bewertung stark mehrachsiger Beanspruchungen
  • Beispiel: Simulation einer Welle unter Torsion und Biegung

Betriebsfestigkeitsbewertung bei dynamischen Strukturantworten

  • ​Zyklische Betriebsfestigkeit: wann statisch und wann dynamisch simulieren
  • Bewertung der Betriebsfestigkeit für harmonische Anregungen (Sinus-Sweep)
  • Bewertung der Betriebsfestigkeit für zufallserregte Schwingungen (PSD)
  • Beispiel: Lebensdauersimulation für einen Shaker-Test mit PSD-Anregung für ein Satellitenbauteil nach Narrow Band, Steinberg und Dirlik

Weitere Themen in ANSYS nCode DesignLife

  • ​Effiziente Bewertung transienter Analysen mit modaler Superposition
  • Thermische Belastungen und Kriechschaden
  • Modifikationen von Zeitreihen
  • Bewertungen nichtlinearer Einheitslastfälle
  • Bruchmechanische Bewertungen in ANSYS nCode DesignLife

​Die Dimensionierung von Bauteilen erfordert neben der Beurteilung der statischen Festigkeit in der Regel auch die Analyse der Festigkeit unter zyklischen Lasten. Vielfach wird die sogenannte Betriebsfestigkeit mittels Bauteilversuchen experimentell nachgewiesen. Nachdem diese Versuche z.T. lange Versuchszeiten nach sich ziehen, bei unterschiedlichen Lastniveaus zu fahren sind und zudem zur statistischen Absicherung auch mehrfache Wiederholungen notwendig sind, ist der experimentelle Aufwand beträchtlich. Vor diesem Hintergrund hat sich die Abschätzung der Lebensdauer mittels Simulationstechnik mittlerweile als praktisches Werkzeug im industriellen Einsatz etabliert.

​Sie sind vertraut mit der strukturmechanischen Simulation und Spannungsanalysen. Sie möchten darüber hinaus jedoch belastbare Lebensdaueranalysen für Ihre Bauteile unter Berücksichtigung unterschiedlichster Lastfallszenarien und deren Kombinationen durchführen. Neben der Anwendung verschiedener Berechnungsmethoden zur betriebsfesten Auslegung von Maschinenbauteilen in ANSYS nCode DesignLife liegt ein Schwerpunkt dieses Seminars vor allem in der Behandlung langer Lastzeitreihen und Lastkollektiven.

Dieser Kurs zeigt die Anwendung von ANSYS nCode DesignLife anhand gängiger Festigkeitskonzepte und frischt dabei Kenntnisse der Betriebsfestigkeit wieder auf. Im Anschluss können Sie Ihre Betriebsfestigkeitsaufgaben sicher und effizient mit ANSYS nCode DesignLife angehen.

Niels Kuhn
Berechnungsingenieur, CADFEM GmbH, Stuttgart

Haben Sie Fragen zum Seminar?

Deutschland

Bereichsleiter Professional Development
Dr.-Ing. Marold Moosrainer

Österreich

Leiter Technik Österreich

Schweiz / Liechtenstein

Leiter Seminare
Dr. sc. Jörg Helfenstein

Ergänzende Angebote

Für den schnellen Einstieg in die Simulation sind die richtige Aus-/Weiterbildung, Hardware und ergänzende Softwareprodukte der Schlüssel zum Erfolg.

FAQ

Wann erhalte ich die endgültige Zusage für meine Seminarbuchung?

Unmittelbar nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung an die angegebenen E-Mail-Adressen. Nach erfolgreicher Prüfung der von Ihnen angegebenen Daten erhalten Sie innerhalb von 2-3 Werktagen per E-Mail Ihre personalisierte Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen zur Seminargebühren, Rechnungsadresse, Hotelempfehlungen etc. 

Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine endgültige Seminarbestätigung mit weiteren Informationen zur Anreise. Wir empfehlen, die endgültige Reisebuchung erst ab diesem Zeitpunkt vorzunehmen.

Falls die Mindestteilnehmerzahl einmal nicht zustande kommt, behalten wir uns vor, den Seminartermin bis spätestens 7 Tage vor Seminarbeginn abzusagen. Gerne sind wir Ihnen bei der Umbuchung auf einen alternativen Termin behilflich. Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für bereits vorgenommene Hotel- oder Reisebuchungen seitens der Teilnehmenden übernehmen.

Wann ist Anmeldeschluss für ein Seminar?

Seminarplätze werden grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer eine frühzeitige Buchung für Ihren Wunschtermin.

Solange ein Seminar noch über freie Plätze verfügt, können diese gebucht werden.

Wo finde ich Informationen zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten?

An vielen CADFEM Veranstaltungsorten kooperieren wir mit Hotels, die Spezialpreise für unsere Schulungsgäste anbieten. Bei entsprechender Angabe in der Buchungsmaske erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung eine Hotelempfehlung. Die Buchung und Kostenübernahme erfolgen direkt beim Hotel durch Sie oder Ihr Unternehmen. Weitere Hotelempfehlungen können Sie jederzeit unter den Geschäftsstellen-Informationen einsehen.

Wann versenden Sie die Rechnung?

Die Rechnung wird unmittelbar nach dem letzten Seminartag an den in der Buchung angegebenen Rechnungsempfänger versandt. Eine Änderung der Rechnungsadresse teilen Sie uns bitte spätestens zu Seminarbeginn mit.

Unser Mitarbeiter ist am Termin verhindert. Ist eine Stornierung des Seminars möglich?

Eine Stornierung ist nur unter bestimmten Bedingungen möglich, die Sie den gültigen AGBs entnehmen können. Eine Alternative ist die einmalig kostenfreie Umbuchung eines bestätigten Seminarplatzes auf einen Ersatzteilnehmer. Aus organisatorischen Gründen ist eine Online-Seminaranmeldung des neuen Teilnehmers unter Angabe des Kommentars „Ersatzteilnehmer für Herrn/Frau Vorname, Nachname“ notwendig. Sollte dieser Seminartermin bereits ausgebucht sein, wenden Sie sich bitte an unser Seminar-Team.

Was muss ich zur Schulung mitbringen?

Sie erhalten alle für Ihre Veranstaltung benötigten Unterlagen vor Ort. Falls weitere Materialien von Ihnen mitgebracht werden sollten oder Sie spezielle Vorkenntnisse benötigen, finden Sie diese Information direkt in der Seminarbeschreibung.

Ab wann erhalte ich Zugriff auf die Seminarunterlagen?

Die Seminarunterlagen erhalten Sie im PDF-Format am ersten Seminartag. Diese stehen auf Ihrem Seminarrechner zur Verfügung und können bearbeitet und kommentiert werden. Über das Kundenportal myCADFEM haben Sie von Ihrem Rechner oder mobilen Geräten aus Zugriff auf Ihre Unterlagen und Seminarbeispiele.

Was ist das Kundenportal myCADFEM?

Im Kundenportal haben Sie unter anderem Zugriff auf Ihre digitalen Seminarunterlagen und Übungsdateien, können uns Ihr Feedback übermitteln und Ihr Teilnahme-Zertifikat herunterladen. Beachten Sie, dass der personalisierte Zugang nur durch Sie genutzt werden darf. Im Falle eines Unternehmenswechsels wird das Konto aus Datenschutzgründen eingefroren.

EXPERTENTREFF

Aus erster Hand und von anderen Anwendern Simulations-Lösungen kennen lernen und sich intensiv austauschen