Simulation ist mehr als Software

Kostenlose Testversion
0
Wunschliste
0 0
Warenkorb

Direktkontakt
DE
Strukturmechanik
Strukturmechanik

110% Ansys LS-DYNA – explizite Analysen effizient durchführen

Inklusive aktueller Features und Best-Practice-Tipps

Übersicht

Seminar Aufbau

In diesem Seminar vertiefen Sie Kenntnisse und lernen Vorgehensweisen & Tricks kennen, um vielfältige Simulationsaufgaben mit LS-DYNA in der Workbench zu lösen. Diese Schulung wird als 2-tägiges Seminar angeboten.

Dauer
2 Tage

Voraussetzungen
Kenntnisse in Workbench LS-DYNA

Verwendete Software
Ansys LS-Dyna

Nutzen
  • Profitieren Sie von unserer Erfahrung aus Support, Seminar & Consulting
  • Neue Features von Workbench LS-DYNA kennenlernen und nutzen
  • LS-DYNA spezifische Workflows verstehen und optimieren
  • Praxistipps zum detaillierten Postprocessing

Beschreibung

Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der Anwendung von LS-DYNA innerhalb der Ansys Mechanical Umgebung und mitgelieferter LS-DYNA spezifischer Tools. Die Themen behandeln den Umgang mit vorgespannten Bauteilen, die effiziente Umsetzung mehrerer Lastfälle, spezifische Vernetzungsmethoden oder Vorgehensweisen zum Postprocessing ausgewählter Größen. Anhand anwendungsbezogener Beispiele werden die vielfältigen Möglichkeiten zur Anwendung des LS-DYNA Solvers zur Lösung von transienten Vorgängen aufgezeigt. Darüber hinaus werden zum Beispiel auch Möglichkeiten impliziter Rechnungen oder Modalanalysen beschrieben. Neben der Erarbeitung und dem Verständnis der Workflows expliziter Analysen erhalten Sie zahlreiche Tipps für den optimalen Einsatz im Simulationsalltag.

Das Seminar wendet sich an Berechner, die im Umgang mit Ansys Workbench vertraut sind, bereits erste Erfahrungen mit LS-DYNA gesammelt haben und die umfangreichen Möglichkeiten des Einsatzes von Workbench LS-DYNA zur Lösung vielfältiger strukturdynamischer Aufgaben kennenlernen wollen. 

Detaillierte Agenda für diese 2-tägige Schulung

Tag 1

01 Mit einem Simulationsmodell mehrere Lastfälle analysieren

  • Klassifizierung von Lastabfolgen: sequenzielle oder unabhängige Lasten
  • Workshop: Aufeinanderfolgende Droptests
  • Workshop: Droptests aus unterschiedlichen Fallwinkeln
  • Übersicht der Restart-Methoden

02 Methoden zur Simulation vorgespannter Bauteile

  • Dynamische Relaxation vs. transiente Vorspannung
  • Masse- und steifigkeitsproportionale Dämpfung
  • Multistage-Simulation mit dynain-File

03 Berücksichtigung geometrisch vorgegebener Einbaupositionen

  • Importieren von Verschiebungsfeldern in Workbench LS-DYNA
  • Initialisieren von Vorspannungen mittels finaler Knotenverschiebungen
  • Vorspannung von Schäumen und Polymeren mittels Referenzgeometrie

04 Best Practice zur Bauteilvernetzung für explizite Analysen

  • Einstellungen, Kriterien und Elementformulierungen für Tetraeder-Vernetzung
  • Hinweise zur Vernetzung mit Hexaedern
  • Effiziente Vernetzung von Schalengeometrien mit Ansys Batch Connections
  • Geheimtipp: Vernetzung mit Solid-Shells

Tag 2

05 Nützliche Tools in Workbench LS-DYNA

  • Parallelisierung mit SMP und MPP
  • Job-Verwaltung mit LS-Run
  • Binout Tracker: Verfolgen von Ergebnisgrößen mit dem Ansys Result Tracker
  • Importieren LS-DYNA Rechendecks mittels External Model
  • Definieren von Karten mit Hilfe des Keyword Managers

06 Erweitertes Postprocessing mit LS-PrePost oder pyDPF

  • Arithmetische Operationen, Kurvenmanipulation, Filtern von Kurven
  • Scripting von LS-PrePost
  • Auslesen von Simulationsergebnissen mit pyAnsys und pyDPF
  • Bilder und Animationen erzeugen mit LS-PrePost
  • Ausblick: Hochwertiges Rendering mit EnSight

07 Implizite Analysen für Eigenfrequenzen, Vorspannungen, Rückfederung etc.

  • Hinweise zur impliziten Analyse mit „expliziten Modellen“
  • Hardwareanforderungen für implizite und explizite Analysen
  • Workshop: Implizite Rückfederung mit dynain-File
  • Workshop: Modellverständnis aus Eigenfrequenzen mittels Modalanalyse

08 Ausblick auf weiterführende Themen

  • Automatisieren von Randbedingungen mit Hilfe des Objekt Generators
  • Thermisch-Mechanisch gekoppelte Analysen
  • Vorspannungen mittels thermischer Lasten
  • Adaptive Netzverfeinerung

Ihre Referenten

Peter Leichsenring
Berechnungsingenieur, CADFEM Germany GmbH, Berlin
Dr. sc. ETH Manfred Maurer
Technik, CADFEM (Suisse) AG, Aadorf
Bernard Feuillard
Technik, CADFEM (Suisse) AG, Renens

Einordnung in den CADFEM Lernpfad

Schulung jetzt buchen

Weiterbildung clever kalkuliert

CADFEM Seminar Flatrate: 1x bestellen, 365 Tage Weiterbildung. Wählen Sie den passenden Leistungsumfang, planen mit größter Flexibilität und entlasten dank attraktiver Kosten Ihr Budget.

Nicht das Passende für Sie dabei?

Ob eLearning, Präsenzkurs, Live Online-Seminar oder Individualtraining - wir finden gemeinsam die richtige Lösung für Sie. Gerne beraten wir Sie persönlich.

1 bis 3 von 3 Ergebnissen

Nicht das Passende für Sie dabei?

Ob eLearning, Präsenzkurs, Live Online-Seminar oder Individualtraining - wir finden gemeinsam die richtige Lösung für Sie. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Haben Sie Fragen zum Seminar?

Wann erhalte ich die endgültige Zusage für meine Seminarbuchung?

Unmittelbar nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung an die angegebenen E-Mail-Adressen. Nach erfolgreicher Prüfung der von Ihnen angegebenen Daten erhalten Sie innerhalb von 2-3 Werktagen per E-Mail Ihre personalisierte Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen zur Seminargebühren, Rechnungsadresse, Hotelempfehlungen etc. 

Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine endgültige Seminarbestätigung mit weiteren Informationen. Wenn Sie ein Präsenz-Seminar gebucht haben, empfehlen wir Ihnen, die endgültige Reisebuchung erst ab diesem Zeitpunkt vorzunehmen.

Falls die Mindestteilnehmerzahl einmal nicht zustande kommt, behalten wir uns vor, den Seminartermin bis spätestens 7 Tage vor Seminarbeginn abzusagen. Gerne informieren wir Sie zu alternativen Terminen, Schulungsformaten oder Seminaren. Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für bereits vorgenommene Hotel- oder Reisebuchungen seitens der Teilnehmenden übernehmen.

Wann ist Anmeldeschluss für ein Seminar?

Seminarplätze werden grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer eine frühzeitige Buchung für Ihren Wunschtermin.

Solange ein Seminar noch über freie Plätze verfügt, können diese gebucht werden.

Zu welcher Uhrzeit beginnen und enden die Seminare?

In der Regel beginnen die Seminare um 9:00 Uhr und enden um 17:00 Uhr der jeweiligen Ortszeit. Die konkreten Seminarzeiten werden Ihnen in der Buchungsbestätigung genannt. Bitte beachten Sie, dass je nach Seminarveranstalter eine mögliche Zeitverschiebung zwischen Ihrer Ortszeit und der des Seminarveranstalters bestehen kann. Zur genauen Orientierung enthalten alle Zeitangaben eine Information über die Verschiebung zur Referenz Greenwich Mean Time (GMT).

Bereichsleiter Professional Development
Dr.-Ing. Marold Moosrainer