Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0
Warenkorb
DE

CADFEM Seminare bis auf Weiteres als Live Online-Seminar

Streamen Sie das Seminar ohne Reiserisiko – auch im Home Office. Alle Software-Übungen führen Sie im Browser durch. Mit dem CADFEM Newsletter bleiben Sie informiert.

 

Simulation der Schallausbreitung in der Akustik

CADFEM
Seminar
Akustik
Akustik
Strukturmechanik, Multiphysics

Simulationsaufgaben zur Raumakustik, Absorption, Durchschallung, Schallabstrahlung und Fluid-Struktur-Interaktion

Die Akustiksimulation mit praktischen Übungsaufgaben zu verschiedenen Anwendungsszenarien aus der Ingenieurakustik bildet den Schwerpunkt dieses Seminars. Sie simulieren mit Ansys Mechanical nicht nur die strukturmechanische Schwingung von Aggregaten sondern insbesondere deren ...

Weitere Informationen zum Produkt

Übersicht
Level:
Experte
Zielgruppe:
Anwender, Student, Dozent
Voraussetzungen:
Grundwissen in Ansys Mechanical
Nutzen:
  • Akustische Aufgaben aus der Ingenieurpraxis mittels FEM simulieren
  • Schallausbreitung und Schallabstrahlung schwingender Bauteilen üben
  • Einflussparameter zur Reduktion der Schallabstrahlung kennenlernen
  • Konstruktive Maßnahmen zur Lärmreduktion in Konzeptphase simulieren
Anwendungen:
Dynamik
Verwendete Software:
Ansys Mechanical
Level
Experte
Zielgruppe
Anwender, Student, Dozent
Voraussetzungen
Grundwissen in Ansys Mechanical
Nutzen
  • Akustische Aufgaben aus der Ingenieurpraxis mittels FEM simulieren
  • Schallausbreitung und Schallabstrahlung schwingender Bauteilen üben
  • Einflussparameter zur Reduktion der Schallabstrahlung kennenlernen
  • Konstruktive Maßnahmen zur Lärmreduktion in Konzeptphase simulieren
Anwendungen
Dynamik
Verwendete Software
Ansys Mechanical
Agenda Tag 1
  • Physikalische Grundlagen der technischen Akustik
  • Tieffrequente Raumakustik
  • Hochfrequente Raumakustik
  • Messung und Simulation poröser, schallabsorbierender Medien
Agenda Tag 2
  • Maschinenakustik und Körperschall
  • Vom reflexionsarmen Raum zum Freifeld
  • Körperschall – Luftschall – Abstrahlgrad
  • Berechnung akustischer Wellenleiter
Agenda Tag 3
  • Simulation getauchter Strukturen
  • Simulation schwerer, eingeschlossener Fluide
  • Akustiksimulation im Zeitbereich
  • Weiterführende Themen

Verfügbare Termine

Kein passendes Datum? Sie finden kein für Sie passendes Datum oder wünschen sich eine individuelle Schulung für Ihr Team? Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Unser Angebot im Detail

Dieses Seminar wird als 3 Tage Vor-Ort-Seminar angeboten. Es besteht aus 3 Seminartagen und 12 Modulen.

Tag 1

Physikalische Grundlagen der technischen Akustik

  • Eigenschaften von Schallwellen
  • Schallfeldgrößen: Schalldruck, Schnelle, Schallleistung
  • Abgrenzung von Luftschall und Körperschall
  • Hörbeispiele

Tieffrequente Raumakustik

  • Grundgleichung der linearen Akustik
  • Modellbildung, Elementauswahl und Vernetzung
  • Akustische Randbedingungen und Lasten
  • Akustische Materialparameter
  • Auswertung von Schallfeldgrößen
  • Übung: Berechnung von Hohlraumresonanzen
  • Übung: Berechnung von Frequenzgängen an Mikrofonpunkten
  • Übung: Einbringen einfacher Absorptionseigenschaften

Hochfrequente Raumakustik

  • ​Abgrenzung zur modalen Akustik
  • Eigenschaften eines diffusen Schallfeldes
  • Definition der Nachhallzeit
  • Demo: Berechnung des diffusen Schallfeldes in einem Raum
  • Schalltransmission: Transmissionsgrad und Schalldämmmaß
  • Übung: Simulation des Schalldämmmaßes an einem Fensterprüfstand

Messung und Simulation poröser, schallabsorbierender Medien

  • Modellierung poröser, schallführender Medien
  • Frequenzabhängige Materialparameter
  • Messung von Absorptionseigenschaften
  • Absorptionskoeffizient bei senkrechtem bzw. diffusem Schalleinfall
  • Übung: Bestimmung des Absorptionsgrades im Kundt‘schen Rohr

Tag 2

Maschinenakustik und Körperschall

  • Eigenschaften von Wellen in Festkörpern
  • Maschinenakustische Grundgleichung
  • Körperschall als schnelles Bewertungskriterium
  • Übung: Schwingungsanalyse einer Pumpe
  • Demo: Körperschallanalyse aus Übertragungsfunktion und realem Lastspektrum
  • Demo: Ideen und Diskussion zur Schwingungsreduktion
  • Konstruktionsrichtlinien für lärmarme Maschinen

Vom reflexionsarmen Raum zum Freifeld

  • Was ist ein akustisches Freifeld?
  • Abbildung in Ansys: Absorbing Elements und Perfectly Matched Layers
  • Best Practice für Modellaufbau und Vernetzung
  • Einsatz von analytischen Quellen: Monopol, Dipol
  • Analyseeinstellungen und Solverauswahl
  • HPC: effizienter Umgang mit großen Modellen
  • Elegantes akustisches Postprocessing: Freifeldmikrofone außerhalb des FE Netzes
  • Übung: Schallabstrahlung einer Kugelkappe (~Lautsprecher)

Körperschall – Luftschall – Abstrahlgrad

  • Ineffiziente und effiziente Schallstrahler
  • Koinzidenzfrequenz und Abstrahlgrad
  • Übung: Vergleich von Körperschall- und Luftschallleistung einer schwingenden Platte
  • Übung: Berechnung der Schallabstrahlung einer Pumpe

Berechnung akustischer Wellenleiter

  • Was versteht man unter einem akustischen Wellenleiter?
  • Welche Zusatzfunktionen bietet Ansys dazu an?
  • Bestimmung akustischer Leistungen
  • Effiziente Modellierung von Lochblechen
  • Einfluss von Temperatur und Strömungsgeschwindigkeit auf die Schallausbreitung
  • Beschreibung thermo-viskoser Verluste in dünnen Spalten und Rohren
  • Übung: Berechnung eines Abgasschalldämpfers
  • Demo: Berechnung eines thermo-viskosen Resonators

Tag 3

Simulation getauchter Strukturen

  • Gekoppelte Gleichungen der Fluid-Struktur-Interaktion (FSI)
  • Starke Kopplung bei schweren Fluiden und/oder leichten Strukturen
  • Best Practice Modellierung für FSI mit Ansys Mechanical
  • Übung: Gekoppelte Modalanalyse eines U-Bootes

Simulation schwerer, eingeschlossener Fluide

  • Energiebetrachtung bei gekoppelten Analysen
  • Berücksichtigung freier Oberflächen und (lineares) Schwappen
  • Übung: Gekoppelte Modalanalyse eines fluidgefüllten Tanks
  • Übung: Gekoppelte Frequenzganganalyse eines fluidgefüllten Tanks

Akustiksimulation im Zeitbereich

  • Wahl von Elementgröße und Zeitschritt
  • Physikalische und numerische Dispersion
  • Abschätzung des Rechenaufwandes
  • Geeignete Modelle und Aufgaben
  • Simulation "hörbar" machen: Reauralisierung von Schalldruckergebnissen
  • Demo: Transiente Berechnung einer Stimmgabel
  • Übung: Simulation eines Abstandsensors

Weiterführende Themen

  • Abgleichmöglichkeiten zwischen Messung und Simulation
  • Signalanalyse
  • Überlagerung von Quellen
  • Zeit für Ihre Fragen

Die Akustiksimulation mit praktischen Übungsaufgaben zu verschiedenen Anwendungsszenarien aus der Ingenieurakustik bildet den Schwerpunkt dieses Seminars. Sie simulieren mit Ansys Mechanical nicht nur die strukturmechanische Schwingung von Aggregaten sondern insbesondere deren Schallabstrahlung.

Tag 1: Nach einer kurzen Einführung in die physikalischen Grundlagen der technischen Akustik erlernen Sie die wichtigsten Aspekte der Modellbildung und der Lösungseinstellungen anhand klassischer Aufgaben aus der Raumakustik mit schallharten bzw. absorbierenden Begrenzungen.

Tag 2: Häufig stellen technische Anlagen störende Lärmquellen dar. Das Seminar vermittelt Ihnen alle Grundlagen, um die Geräuschentstehung und die Schallabstrahlung Ihrer Aggregate, Maschinen und Anlagen besser verstehen zu können. Sie leiten konstruktive Maßnahmen ab, mit denen Sie gesetzliche Vorschriften und Grenzwerte zum Lärmschutz einhalten bzw. Ihre Kunden mit leiseren Produkten begeistern können.

Tag 3: Es treten in der Schwingungstechnik häufig Situationen auf, in denen das dynamische Verhalten einer getauchten oder von einem Fluid umgebenen Struktur von Interesse ist. Simulationsmethoden dieser Fluid-Struktur-Interaktion (FSI), die aufzeigen wie etwa die hydrodynamische Zusatzmasse von mitschwingendem Wasser mittels der Ansys Mechanical Akustikelemente mit hoher Genauigkeit abgebildet wird, runden das Seminar ab.

Das Seminar richtet sich an Projektverantwortliche, Berechnungsingenieure und Konstrukteure, die vibroakustische Fragestellungen aus der Produktentwicklung bereits in einer frühen Phase mit Simulationstechnik besser verstehen möchten, um so fundierte Lösungskonzepte zur Verbesserung der akustischen Eigenschaften ableiten zu können.

Sie erwerben im Seminar die praktischen Fähigkeiten akustische Aufgaben aus der Ingenieurpraxis mittels FEM zu simulieren. Im Fokus stehen Übungsbeispiele rund um das Thema Schallausbreitung und Schallabstrahlung von schwingenden Bauteilen. Ferner erkennen Sie die zentralen Einflussparameter, um mechanische Schwingungen bzw. deren Schallabstrahlung zu reduzieren. So können Sie bereits in der Planungsphase vielversprechende Alternativen simulieren, vergleichend beurteilen und konstruktive Maßnahmen zur Lärmreduktion angehen.

Mike Feuchter
Berechnungsingenieur, CADFEM GmbH, Stuttgart
Mohamed Jegham
Berechnungsingenieur, CADFEM GmbH, Grafing
Dr.-Ing. Marold Moosrainer
Bereichsleiter Professional Development, CADFEM GmbH, Grafing

Haben Sie Fragen zum Seminar?

Deutschland

Bereichsleiter Professional Development
Dr.-Ing. Marold Moosrainer

Österreich

Leiter Technik Österreich

Schweiz / Liechtenstein

Leiter Seminare
Dr. sc. Jörg Helfenstein

Frankreich

Technik
PhD Ingénierie mécanique Mickaël Gay

Ergänzende Angebote

Für den schnellen Einstieg in die Simulation sind die richtige Aus-/Weiterbildung, Hardware und ergänzende Softwareprodukte der Schlüssel zum Erfolg.

FAQ

Wann erhalte ich die endgültige Zusage für meine Seminarbuchung?

Unmittelbar nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung an die angegebenen E-Mail-Adressen. Nach erfolgreicher Prüfung der von Ihnen angegebenen Daten erhalten Sie innerhalb von 2-3 Werktagen per E-Mail Ihre personalisierte Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen zur Seminargebühren, Rechnungsadresse, Hotelempfehlungen etc. 

Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine endgültige Seminarbestätigung mit weiteren Informationen zur Anreise. Wir empfehlen, die endgültige Reisebuchung erst ab diesem Zeitpunkt vorzunehmen.

Falls die Mindestteilnehmerzahl einmal nicht zustande kommt, behalten wir uns vor, den Seminartermin bis spätestens 7 Tage vor Seminarbeginn abzusagen. Gerne sind wir Ihnen bei der Umbuchung auf einen alternativen Termin behilflich. Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für bereits vorgenommene Hotel- oder Reisebuchungen seitens der Teilnehmenden übernehmen.

Wann ist Anmeldeschluss für ein Seminar?

Seminarplätze werden grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer eine frühzeitige Buchung für Ihren Wunschtermin.

Solange ein Seminar noch über freie Plätze verfügt, können diese gebucht werden.

Wo finde ich Informationen zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten?

An vielen CADFEM Veranstaltungsorten kooperieren wir mit Hotels, die Spezialpreise für unsere Schulungsgäste anbieten. Bei entsprechender Angabe in der Buchungsmaske erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung eine Hotelempfehlung. Die Buchung und Kostenübernahme erfolgen direkt beim Hotel durch Sie oder Ihr Unternehmen. Weitere Hotelempfehlungen können Sie jederzeit unter den Geschäftsstellen-Informationen einsehen.

Wann versenden Sie die Rechnung?

Die Rechnung wird unmittelbar nach dem letzten Seminartag an den in der Buchung angegebenen Rechnungsempfänger versandt. Eine Änderung der Rechnungsadresse teilen Sie uns bitte spätestens zu Seminarbeginn mit.

Unser Mitarbeiter ist am Termin verhindert. Ist eine Stornierung des Seminars möglich?

Eine Stornierung ist nur unter bestimmten Bedingungen möglich, die Sie den gültigen AGBs entnehmen können. Eine Alternative ist die einmalig kostenfreie Umbuchung eines bestätigten Seminarplatzes auf einen Ersatzteilnehmer. Aus organisatorischen Gründen ist eine Online-Seminaranmeldung des neuen Teilnehmers unter Angabe des Kommentars „Ersatzteilnehmer für Herrn/Frau Vorname, Nachname“ notwendig. Sollte dieser Seminartermin bereits ausgebucht sein, wenden Sie sich bitte an unser Seminar-Team.

Was muss ich zur Schulung mitbringen?

Sie erhalten alle für Ihre Veranstaltung benötigten Unterlagen vor Ort. Falls weitere Materialien von Ihnen mitgebracht werden sollten oder Sie spezielle Vorkenntnisse benötigen, finden Sie diese Information direkt in der Seminarbeschreibung.

Ab wann erhalte ich Zugriff auf die Seminarunterlagen?

Die Seminarunterlagen erhalten Sie im PDF-Format am ersten Seminartag. Diese stehen auf Ihrem Seminarrechner zur Verfügung und können bearbeitet und kommentiert werden. Über das Kundenportal myCADFEM haben Sie von Ihrem Rechner oder mobilen Geräten aus Zugriff auf Ihre Unterlagen und Seminarbeispiele.

Was ist das Kundenportal myCADFEM?

Im Kundenportal haben Sie unter anderem Zugriff auf Ihre digitalen Seminarunterlagen und Übungsdateien, können uns Ihr Feedback übermitteln und Ihr Teilnahme-Zertifikat herunterladen. Beachten Sie, dass der personalisierte Zugang nur durch Sie genutzt werden darf. Im Falle eines Unternehmenswechsels wird das Konto aus Datenschutzgründen eingefroren.