Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0
Warenkorb
DE

Dieses CADFEM Seminar bieten wir aktuell als eLearning an

Lernen wann und wo Sie wollen – ganz einfach mit den didaktisch aufbereiteten CADFEM eLearning-Kursen. Alle Software-Übungen führen Sie im Browser durch.

Strukturmechanische Simulation mit ANSYS Mechanical

CADFEM
Seminar eLearning
Strukturmechanik
Strukturmechanik
Skalierbarkeit der Simulation

DAS Fundament für die Strukturmechanik und viele darauf aufbauende Seminare (Kontakt, Material, Dynamik und Temperatur)

​ANSYS Mechanical wird trotz stetig wachsendem Funktionsumfang dank seiner intuitiven Benutzeroberfläche immer einfacher in der Handhabung. Vorbereitete Analyse-Templates geben dem Anwender strukturierte Workflows an die Hand, die selbst komplexe Aufgaben bzw. mehrstufige ...

Weitere Informationen zum Produkt

Übersicht
Level:
Basis
Zielgruppe:
Anwender, Student, Dozent
Voraussetzungen:
keine
Nutzen:
  • Bewährte und praxisorientierte Arbeitsweise in ANSYS aneignen
  • Korrekte Modellbildung - das Vereinfachen von Problemen - beherrschen
  • Größere Bauteilgruppen unter vorgespannten Bedingungen rechnen können
  • Richtige Auswertung / Interpretation der Ergebnisse durchführen können
Anwendungen:
Kontakt, Lineare/nichtlineare Berechnung, Pre- & Postprocessing
Verwendete Software:
Ansys Mechanical
Level
Basis
Zielgruppe
Anwender, Student, Dozent
Voraussetzungen
keine
Nutzen
  • Bewährte und praxisorientierte Arbeitsweise in ANSYS aneignen
  • Korrekte Modellbildung - das Vereinfachen von Problemen - beherrschen
  • Größere Bauteilgruppen unter vorgespannten Bedingungen rechnen können
  • Richtige Auswertung / Interpretation der Ergebnisse durchführen können
Anwendungen
Kontakt, Lineare/nichtlineare Berechnung, Pre- & Postprocessing
Verwendete Software
Ansys Mechanical
Agenda Tag 1
  • Start in die Simulation
  • Grundlagen der Vernetzung
  • Grundlagen der Randbedingungen
  • Grundlagen der Auswertung
Agenda Tag 2
  • Materialdefinition und Parametrisierung
  • Verbundkontakt und gemeinsame Topologie
  • Häufig verwendete Randbedingungen für mehr Flexibilität
  • Auswertemöglichkeiten zur Überprüfung der Ergebnisse
Agenda Tag 3
  • Submodelle und Modalanalysen
  • Häufig verwendete Vernetzungseinstellungen für mehr Flexibilität
  • Lastschrittrechnung und Schraubenvorspannung
  • Vertiefung in die Auswertung von Ergebnissen
Agenda Tag 4
  • Verarbeitung externer Daten und strukturiertes Arbeiten
  • Erster Einstieg in die Nichtlinearitäten
  • Vorteile von Nichtlinearitäten und effiziente Auswertung
  • Freestyle Modul

eLearning Angebot

Verfügbare Termine

Kein passendes Datum? Sie finden kein für Sie passendes Datum oder wünschen sich eine individuelle Schulung für Ihr Team? Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Unser Angebot im Detail

Dieses Seminar wird als 4 Tag(e) vor-Ort-Seminar angeboten
oder alternativ als eLearning Seminar, bei welchem Sie mindestens 4 Arbeitstag(e) mit eigener Zeiteinteilung investieren sollten.

Tag 1

Start in die Simulation

  • Ein Überblick über die ANSYS Welt und wann man simulieren sollte
  • Auffrischen der wichtigsten Punkte zur Finite Elemente Methode
  • Die richtigen Lizenzen einstellen und das Projektschema trainieren
  • Bidirektionales Arbeiten mit einem CAD-Programm

Grundlagen der Vernetzung

  • Überblick, um das Thema Vernetzung einschätzen zu können
  • Wichtiges Hintergrundwissen, um zu verstehen was „gute" Netze sind
  • Eine erste detaillierte Einführung in die Simulationsumgebung
  • Erstellen erster Netze zur Berechnung gängiger Aufgaben

Grundlagen der Randbedingungen

  • Mehr Funktionen in der GUI kennenlernen
  • Die gängigsten Randbedingungen für strukturmechanische Aufgaben
  • Was für eine korrekte Lagerung zu beachten ist
  • Vergleichende Beispiele für richtige und falsche Randbedingungen

Grundlagen der Auswertung

  • Bedienung der Oberfläche zur Auswertung von Ergebnissen
  • Betrachten v.a. von Verformungen, Dehnungen und Spannungen
  • Gegenüberstellung, vergleichen und bewerten von Ergebnissen
  • Exportieren der Ergebnisse, um z.B. einen Bericht anzufertigen

Tag 2

Materialdefinition und Parametrisierung

  • Hinweise von wo Materialdaten bezogen werden können
  • Welche Materialparameter Sie brauchen und was sie bedeuten
  • Simulation mithilfe von Parametern flexibel gestalten
  • Durchführen von Stapelverarbeitungen mit definierten Parameterlisten

Verbundkontakt und gemeinsame Topologie

  • Bauteile sicher und schnell mit Kontaktbedingungen verbinden
  • Hintergründe für das Grundverständnis zum Verbundkontakt
  • Bauteile mithilfe durchgehender Netze verbinden
  • Vor- und Nachteile von kontakt- bzw. netzverbundenen Baugruppen

Häufig verwendete Randbedingungen für mehr Flexibilität

  • Weitere Randbedingungen zur Lagerung und Belastung von Modellen
  • Vorteile von Randbedingungen mit Balkenspinnen
  • Bauteile durch Punktmassen und Federn ersetzen
  • Vergleichende Aufgaben, um mögliche Fehlerquellen zu verstehen

Auswertemöglichkeiten zur Überprüfung der Ergebnisse

  • Spannungssingularitäten erkennen, verstehen und Abhilfe schaffen
  • Kräfte- und Momentenbilanz über Schnittebenen aufstellen
  • Noch mehr Flexibilität in der Auswertung kennenlernen
  • Wie es nach der Spannungsauswertung weitergeht

Tag 3

Submodelle und Modalanalysen

  • Analysen sowie Zellen verknüpfen und wann man das tun sollte
  • Mithilfe von Submodeling ein Detail eines großen Modells auswerten
  • Eigenschwingungen einer Bauteilgrupp mittels Modalanalyse berechnen
  • Wofür Eigenfrequenzen in der Strukturmechanik gebraucht werden

Häufig verwendete Vernetzungseinstellungen für mehr Flexibilität

  • Weitere Vernetzungsmethoden und Anwendungsgebiete
  • Die Netzqualität effizient mit globalen Einstellungen verbessern
  • Dünnwandige Bauteile aufbereiten und vernetzen
  • Netze unterschiedlicher Schalenkörper sicher verbinden

Lastschrittrechnung und Schraubenvorspannung

  • Definition und Berechnung von Lastkollektiven
  • Belastungen und Lagerungen in mehreren Schritten berechnen
  • Baugruppen mit Schrauben vorspannen und auswerten
  • Weiterer Einblick in das Dateimanagementsystem von ANSYS

Vertiefung in die Auswertung von Ergebnissen

  • Ergebnisse unterschiedlicher Berechnungsschritte auswerten
  • Ergebnisse aus Lastfallkombinationen erstellen
  • Einblick in die Programmierung/Automatisierung mit ACT
  • Export von Ergebnissen zur Weiterverarbeitung außerhalb von ANSYS

Tag 4

Verarbeitung externer Daten und strukturiertes Arbeiten

  • Einlesen vorgefertigter externe Netze in ANSYS
  • Import, Interpolation und Auswertung von gemessenen Felddaten
  • Ausblick auf Temperaturfeldanalysen
  • Strukturiertes Arbeiten mit assemblierten Komponenten

Erster Einstieg in die Nichtlinearitäten

  • Einführung in die Welt der Nichtlinearitäten
  • Typische Herausforderungen bei Nichtlinearitäten
  • Berücksichtigen der Effekte aufgrund großer Verformungen
  • Einstieg in nichtlineare Kontaktberechnungen an einem Beispiel

Vorteile von Nichtlinearitäten und effiziente Auswertung

  • Vorteile einer nichtlinearen Randbedingung
  • Gegenüberstellung mit Diskussion zu verschiedenen Randbedingungen
  • Berechnen und Auswerten von 2D-Analysen, z.B. mit Diagrammen
  • Noch mehr Effizienz beim Arbeiten in der Auswertung

Freestyle Modul

  • Möglichkeit der Diskussion weiterer gewünschter Themen
  • Wiederholung bzw. Vertiefung gewünschter Themen
  • Diskussion von mitgebrachten Skizzen, Fragen, Ideen in der Gruppe
  • Vorschlag weiterführender Themen / Seminare

​ANSYS Mechanical wird trotz stetig wachsendem Funktionsumfang dank seiner intuitiven Benutzeroberfläche immer einfacher in der Handhabung. Vorbereitete Analyse-Templates geben dem Anwender strukturierte Workflows an die Hand, die selbst komplexe Aufgaben bzw. mehrstufige Arbeitsabläufe umfassen. Auf der anderen Seite erfordert die geeignete Modellbildung oder die Idealisierung von Details - wie sie etwa Verbindungselemente darstellen - nach wie vor die Kernkompetenz des umsichtigen Berechners. Gleiches gilt für die anwenderseitig zu treffenden Entscheidungen: Wo ziehe ich meine Modellgrenze? Welche Analyseart wähle ich? Welche Randbedingungen bzw. Lasten bringe ich auf? An welchen Stellen lohnt es sich über eine bestimmte Vernetzungsstrategie nachzudenken und wo ist dieser Aufwand nicht gerechtfertigt?

​Egal, ob Sie als Hochschulabsolvent, als Konstrukteur oder als Entwicklungsingenieur den für Sie geeigneten Einstieg bzw. Umstieg auf die Simulation mit ANSYS Mechanical suchen - wir holen Sie mit diesem Basisseminar dort ab, wo Sie stehen, um Ihnen einerseits solide Grundlagen und andererseits die erforderlichen praktischen Fähigkeiten für eine erfolgreiche strukturmechanische Simulation in Ihrem Berufsalltag mit auf den Weg zu geben.

​Sämtliche Seminarmodule machen Sie mit dem notwendigen Hintergrundwissen zum Thema vertraut und stellen durch Praxisbeispiele sicher, dass dieses sofort durch eigene Übungen an der Software gefestigt wird. Sie sind nach diesem Seminar in der Lage, Ihre eigenen Berechnungsaufgaben sicher zu lösen und zu bewerten.

Eine Auswahl unserer Referenten, die Ihnen aktuelles Simulationswissen und die Umsetzung in der Praxis vermitteln

Dr.-Ing. Markus Kellermeyer
Produktmanager Learning on Demand, CADFEM GmbH, Grafing
Özcan Özcicek
Berechnungsingenieur, CADFEM GmbH, Hannover
Elisabeth Treml
Berechnungsingenieurin, CADFEM GmbH, Grafing
Dr. sc. ETH Manfred Maurer
Technik, CADFEM (Suisse) AG, Aadorf
Thomas Sparrer
Berechnungsingenieur, CADFEM (Austria) GmbH, Wien
Simon Petermaier
Technik, CADFEM GmbH, Grafing

Haben Sie Fragen zum Seminar?

Deutschland

Bereichsleiter Professional Development
Dr.-Ing. Marold Moosrainer

Österreich

Leiter Technik Österreich

Schweiz / Liechtenstein

Leiter Seminare
Dr. sc. Jörg Helfenstein

Frankreich

Technik
PhD Ingénierie mécanique Mickaël Gay

FAQ

Wann erhalte ich die endgültige Zusage für meine Seminarbuchung?

Unmittelbar nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung an die angegebenen E-Mail-Adressen. Nach erfolgreicher Prüfung der von Ihnen angegebenen Daten erhalten Sie innerhalb von 2-3 Werktagen per E-Mail Ihre personalisierte Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen zur Seminargebühren, Rechnungsadresse, Hotelempfehlungen etc. 

Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine endgültige Seminarbestätigung mit weiteren Informationen zur Anreise. Wir empfehlen, die endgültige Reisebuchung erst ab diesem Zeitpunkt vorzunehmen.

Falls die Mindestteilnehmerzahl einmal nicht zustande kommt, behalten wir uns vor, den Seminartermin bis spätestens 7 Tage vor Seminarbeginn abzusagen. Gerne sind wir Ihnen bei der Umbuchung auf einen alternativen Termin behilflich. Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für bereits vorgenommene Hotel- oder Reisebuchungen seitens der Teilnehmenden übernehmen.

Wann ist Anmeldeschluss für ein Seminar?

Seminarplätze werden grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer eine frühzeitige Buchung für Ihren Wunschtermin.

Solange ein Seminar noch über freie Plätze verfügt, können diese gebucht werden.

Wo finde ich Informationen zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten?

An vielen CADFEM Veranstaltungsorten kooperieren wir mit Hotels, die Spezialpreise für unsere Schulungsgäste anbieten. Bei entsprechender Angabe in der Buchungsmaske erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung eine Hotelempfehlung. Die Buchung und Kostenübernahme erfolgen direkt beim Hotel durch Sie oder Ihr Unternehmen. Weitere Hotelempfehlungen können Sie jederzeit unter den Geschäftsstellen-Informationen einsehen.

Wann versenden Sie die Rechnung?

Die Rechnung wird unmittelbar nach dem letzten Seminartag an den in der Buchung angegebenen Rechnungsempfänger versandt. Eine Änderung der Rechnungsadresse teilen Sie uns bitte spätestens zu Seminarbeginn mit.

Unser Mitarbeiter ist am Termin verhindert. Ist eine Stornierung des Seminars möglich?

Eine Stornierung ist nur unter bestimmten Bedingungen möglich, die Sie den gültigen AGBs entnehmen können. Eine Alternative ist die einmalig kostenfreie Umbuchung eines bestätigten Seminarplatzes auf einen Ersatzteilnehmer. Aus organisatorischen Gründen ist eine Online-Seminaranmeldung des neuen Teilnehmers unter Angabe des Kommentars „Ersatzteilnehmer für Herrn/Frau Vorname, Nachname“ notwendig. Sollte dieser Seminartermin bereits ausgebucht sein, wenden Sie sich bitte an unser Seminar-Team.

Was muss ich zur Schulung mitbringen?

Sie erhalten alle für Ihre Veranstaltung benötigten Unterlagen vor Ort. Falls weitere Materialien von Ihnen mitgebracht werden sollten oder Sie spezielle Vorkenntnisse benötigen, finden Sie diese Information direkt in der Seminarbeschreibung.

Ab wann erhalte ich Zugriff auf die Seminarunterlagen?

Die Seminarunterlagen erhalten Sie im PDF-Format am ersten Seminartag. Diese stehen auf Ihrem Seminarrechner zur Verfügung und können bearbeitet und kommentiert werden. Über das Kundenportal myCADFEM haben Sie von Ihrem Rechner oder mobilen Geräten aus Zugriff auf Ihre Unterlagen und Seminarbeispiele.

Was ist das Kundenportal myCADFEM?

Im Kundenportal haben Sie unter anderem Zugriff auf Ihre digitalen Seminarunterlagen und Übungsdateien, können uns Ihr Feedback übermitteln und Ihr Teilnahme-Zertifikat herunterladen. Beachten Sie, dass der personalisierte Zugang nur durch Sie genutzt werden darf. Im Falle eines Unternehmenswechsels wird das Konto aus Datenschutzgründen eingefroren.

Ergänzende Angebote

Für den schnellen Einstieg in die Simulation sind die richtige Aus-/Weiterbildung, Hardware und ergänzende Softwareprodukte der Schlüssel zum Erfolg.