Simulation ist mehr als Software

Direktkontakt
0
Wunschliste
0
Warenkorb
DE
CADFEM Kunde
Liebherr gestaltet technischen Fortschritt mit Simulationen

Liebherr

Das breite Produktprogramm der elf Geschäftsfelder von Liebherr stehen für jahrzehntelange Erfahrung und ausgeprägtes Expertenwissen. Bei Simulationen setzen die Verantwortlichen auf Ansys und CADFEM.

Joachim Henkel
Leiter der Abteilung Statik und Strukturanalyse, Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Die Naturgesetze der Technischen Mechanik kann man selbst mit den modernsten Simulationswerkzeugen nicht aushebeln. Dennoch ermöglicht uns die Simulation mit ANSYS die Grenzen des technisch Machbaren im Rahmen der durch die Standards vorgegebenen Sicherheiten immer wieder neu auszuloten.

Über Liebherr

Liebherr gehört nicht nur zu den weltweit größten Baumaschinenherstellern, sondern gestaltet den technologischen Fortschritt in vielen Branchen. Die elf Geschäftsfelder der Firmengruppe und das breite Produktprogramm stehen für jahrzehntelange Erfahrung und ausgeprägtes Expertenwissen.

Der Austausch zwischen den Geschäftsfeldern mit insgesamt mehr als 46.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördert innovative Ideen und branchenübergreifende Entwicklungen. Dabei liegt die Führung der Firmengruppe nach wie vor in den Händen der Familie Liebherr. Zu den Geschäftsfeldern gehören unter anderem Krane, Betontechnik, Erdbewegung und Bergbau, Werkzeugmaschinen und Automationssysteme, Aerospace und Verkehrstechnik sowie Hausgeräte.

Joachim Henkel
Leiter der Abteilung Statik und Strukturanalyse, Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Letztendlich geht es darum, maximalen Kundennutzen zu erreichen: Mobile Krane so zu entwerfen, dass diese unter Einhaltung von Zulassungsrandbedingungen und zu vertretbaren Kosten, ein möglichst geringes Transportgewicht und ein Maximum an Tragfähigkeit besitzen.

Liebherr and CADFEM

Basierend auf mehrjährigen Verträgen mit Ansys und CADFEM steht den Ingenieuren bei Liebherr ein umfassender Lizenz-Pool für alle Simulationstechnologien von Ansys global zur Verfügung. Neben den Lösungen von Microsoft und PTC wurde die Software von Ansys zu einem der drei strategischen IT-Werkzeugen bei Liebherr auserwählt.

Die Simulationslösungen von Ansys sind in einer Vielzahl von Liebherr-Projekten im Einsatz. Dabei bietet CADFEM immer wieder hilfreiche Unterstützung. Die Simulationsanwendungen bei Liebherr umfassen beispielsweise Entwicklungen in Bereichen wie Additive Fertigung, Elektronikentwicklung, Strömungssimulationen, Fahrwerksanalysen, Systemsimulationen und automatisierte Simulationsprozesse.

Joachim Henkel
Leiter der Abteilung Statik und Strukturanalyse, Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Liebherr hat den Nutzen der computerunterstützen Kranberechnung schon in den späten 1970-er Jahren erkannt. Wir setzen Ansys in der strukturmechanischen Berechnung und Optimierung von Stahlbauteilen seit über 30 Jahren als wichtigstes strategisches Simulationswerkzeug ein. Ebenso lang währt die konstruktive und vertrauensvolle Partnerschaft mit der Firma CADFEM. Der Erfolg gibt uns recht: Wir haben von Beginn an auf das richtige Pferd gesetzt.


Account Manager